Kajenmarkt-Saisonauftakt und Osterwiesen-Finale

Unverwüstliche Mischung

„La Paloma. . .“ – der „Hasport Shanty-Chor“ aus Delmenhorst sang gestern auf dem Kajenmarkt an der Schlachte. ·
+
„La Paloma. . .“ – der „Hasport Shanty-Chor“ aus Delmenhorst sang gestern auf dem Kajenmarkt an der Schlachte. ·

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig – die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen. Mit dem traditionellen Doppeltermin am Sonnabend und am Sonntag. Und während die Kajenmarktsaison begann, endete die Osterwiese auf der Bürgerweide.

Seit 1986 bereits laden Marktschreier und Getränkebuden, Musiker und Kunsthandwerker von Mai (oder eben: Ende April) bis September jeden Sonnabend von 10 bis 16 Uhr zum Budenzauber. Der Markt wurde also zu einer Zeit eingeführt, als Bremen Weser-Lage und Schlachte noch ziemlich stiefmütterlich behandelte – vom Charme der heute so beliebten Bummelmeile gab es damals noch keine Spur.

Das hat sich gründlich geändert, und der Kajenmarkt ist geblieben. Mit gebratenem Hering und Flammkuchen, Bier und Wein, Weib und Gesang. Wobei nicht allein Shanty-Klänge gefragt sind, sondern beispielsweise auch Oldies aus der Beat-Ära. „Nicht nur Besucher aus dem Umland und Touristen, sondern auch die Bremer selbst strömen zu Tausenden während der Kajenmarktsaison an die Schlachte, um das Ambiente am Fluss hanseatisch zu genießen“, heißt es beim Großmarkt, der das Spektakel organisiert.

Und verantwortlich ist für die womöglich einmalige Mischung aus maritimer Atmosphäre und Jahrmarktstrubel. Wer sonst kombiniert Tiffany-Glas, Handtaschen, Schuhe? Bürsten, Messer, gebrannte Mandeln? „La Paloma“, Gewürzmischungen, Fliesen-Flitzer? Eine Mixtur, die über alle Trends und Moden hinweg unverwüstlich erscheint.

In diesem Jahr endet die Saison wieder mit einem Doppeltermin – am 27. und 28. September (10 bis 18 Uhr). Zuvor stehen noch einige Extratermine auf dem Programm. So gibt es ein weiteres Kajenmarkt-Doppel zum „Maritime Day“ (17. und 18. Mai). Und es gibt eine dreitägige Pfingstsause (7., 8. und 9. Juni, 10 bis 18 Uhr).

Zur Premiere war der Markt nicht durchweg vollkommen voll. „Der Sonnabend war für April schon zu warm“, berichtete ein Händler gestern. Da blieb so mancher potenzielle Marktbesucher lieber in der Sonne sitzen, statt flanieren zu gehen. Das galt offenbar auch für die Osterwiese auf der Bürgerweide, wo zumindest am Sonnabendnachmittag kein Riesengedränge herrschte. Am Abend folgten Gewitter und kräftiger Regen.

Kajenmarktsaison an der Schlachte startet

Kajenmarktsaison an der Schlachte startet

Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj
Fischbrötchen, Kunsthandwerk, Shanty-Klänge an der Weser. Was bedeutet das? Richtig: Die Kajenmarktsaison an der Schlachte hat wieder begonnen - wie gewohnt mit einem Doppel-Termin. Der Kajenmarkt öffnete am Premieren-Wochenende also nicht allein am Sonnabend, sondern er öffnet auch noch heute, am Sonntag - und zwar von 10 bis 18 Uhr. © Kuzaj

Apropos Osterwiese. „Die Bremer Polizei ist mit dem diesjährigen Verlauf der Osterwiese zufrieden“, erklärte Polizeisprecher Nils Matthiesen gestern. „Es gab kaum nennenswerte Störungen, nur die Verstöße gegen die Marktordnung bewegen sich weiter auf hohem Niveau.“ Die Beamten hatten auf der Bürgerweide durchaus viel zu tun. „Diebstähle, Schlägereien, zwei Tierschutzproteste an der Ponyreitbahn und vermisste Kinder waren einige Beispiele der täglichen Arbeit. Insgesamt gab es aber erfreulich wenige Gewaltdelikte“, so Matthiesen.

Wie berichtet, war es nicht erlaubt, Flaschen, Fahrräder und Hunde aufs Volksfestareal mitzunehmen. Es wurde dennoch gemacht. Bis gestern registrierte die Polizei insgesamt 1 700 Missachtungen der Marktordnung. In einigen Fällen sprachen die Beamten ein Marktverbot aus. Bei mehr als 50 Jugendschutzkontrollen trafen sie zudem einige alkoholisierte Jugendliche an. Die mussten dann von den Eltern abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt

Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt

Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt
Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen
Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Kommentare