Zeugen gesucht

Unfallflucht in Bremen: Fußgänger bleibt schwerverletzt auf Straße liegen

Eine Polizeikelle wird vor ein Polizeiauto gehalten.
+
Ein Mann in Bremen-Walle wurde mutmaßlich bei einem Unfall schwerverletzt. Die Polizei fahndet nach einem schwarzen Audi Q7. (Symbolbild)

Nach einer mutmaßlichen Unfallflucht in Bremen-Walle ist ein schwerverletzter Passant auf der Straße entdeckt worden. Die Polizei fahndet nach einem schwarzen Audi Q7.

Bremen – In Bremens Stadtteil Walle ist am frühen Sonntagmorgen, 9. Januar 2022, gegen 5:00 Uhr ein schwerverletzter Mann auf Straße an der Kreuzung Waller Heerstraße/Travemünder Straße entdeckt. Wie die Polizei in einem Bericht an die Presse mitteilt, gehen die Beamten derzeit von einer Unfallflucht aus. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei Bremen aktuell nach einem schwarzen Audi Q7.

Stadt in Deutschland:Bremen
Fläche:318,21 Quadratkilometer
Einwohner:566.573 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Wie es heißt, lag der Fußgänger bewusstlos im Kreuzungsbereich der beiden Straßen auf der Fahrbahn. In seiner Nähe lagen ein Außenspiegel und Teile eines Kühlergrills. Der 35-Jährige wurde umgehend von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Fußgänger bleibt in Bremen schwerverletzt auf Straße liegen: Polizei fahndet nach schwarzem Audi Q7

Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass er gegen 5:00 Uhr von einem schwarzen Audi Q7 erfasst wurde. Der Autofahrer oder die Autofahrerin flüchtete vom Unfallort.

Die Polizei Bremen sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall oder die weitere Flucht beobachtet haben und fragt: „Wer kann Hinweise zu dem schwarzen Audi Q7 geben?“ An dem Fahrzeug müsste ein Außenspiegel fehlen und der Kühlergrill beschädigt sein. Hinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft unter der Telefonnumer 0421 362-14850 entgegen.

In Berne im Landkreis Wesermarsch kam es am frühen Samstagmorgen, 8. Januar 2022, zu einem schweren Unfall. Dabei verletzte sich eine Person so schwer, dass sie aktuell in Lebensgefahr schwebt, eine weitere ist schwerverletzt. Eine 21-Jährige ist bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 7. Januar, im Landkreis Hildesheim tödlich verletzt worden. Nach einem Frontalcrash mit einem BMW kam jede Hilfe für sie zu spät.

Straßenglätte in Norddeutschland: Zahlreiche Unfälle in Niedersachsen und Bremen

Im Landkreis Cloppenburg kam es in den Abendstunden am Freitag, 7. Januar 2022, zu einem tödlichen Unfall. Ein 27-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Golf, kam von der Straße ab und prallte schließlich gegen einen Baum. Bei Glatteisunfällen in Niedersachsen hat es in der Nacht zu Samstag zahlreiche Unfälle gegeben. Besonders betroffen waren das Emsland und das südliche Niedersachsen.

Unter dem Einfluss von Medikamenten und Alkohol ist in Bremen am Donnerstag, 6. Januar 2022, ein Mann mit einem Auto durch die Eingangstür in eine Bäckerei gerast. Eine Person wurde dabei verletzt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt
Made in Bremen: Schnitgers „Swelper“

Made in Bremen: Schnitgers „Swelper“

Made in Bremen: Schnitgers „Swelper“
Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten
Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Kommentare