Sperrung bis zum späten Nachmittag

Mehrere Verletzte bei Unfall mit hoher Geschwindigkeit

+
Bei dem Unfall wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt, die Straßenbahn-Linie 3 musste umgeleitet werden.

Bremen - Auf der Hamburger Straße in Bremen ist es Samstagmittag zu einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen.

Nach ersten Informationen der Polizei war dort ein sportlicher BMW mit stark überhöhter Geschwindigkeit aus der Stadtmitte kommend unterwegs. Der 35-jährige Fahrer überholte mehrere Fahrzeuge, als ihm ein silberner VW entgegenkam. Der Raser wich er nach rechts aus und prallte gegen das Heck eines neben ihn fahrenden Renaults. Dieser wurde um 90 Grad herumgeschleudert und prallte gegen zwei am Fahrbahnrand parkende Autos. Gleichzeitig brach das Heck des BMW nach links aus und der 35-Jährige stieß mit seinem Wagen gegen den silbernen VW im Gegenverkehr.

Der durch den Unfall entstandene Schaden beträgt rund 80.000 Euro.


Der 35-Jährige BMW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 56 Jahre alte VW-Fahrer und seine 55-jährige Beifahrerin sowie der 45-jährige Renault-Fahrer erlitten leichtere Verletzungen. Bei dem 35-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt. Der Schaden beträgt rund 80.000 Euro.

Die Fahrbahn wurde zwischen Lüneburger Straße und Verdener Straße voll gesperrt. Die Polizei rechnete damit, dass die Straße bis in den späten Nachmittag gesperrt bleiben wird. Gegen 17 Uhr musste noch ein Auto abgeschleppt und die Straße gereinigt werden, teilte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage mit. Wenig später wurde die Hamburger Straße wieder freigegeben. 

Von der Sperrung ist auch der Straßenbahn-Verkehr betroffen. Die Linie 3 wird laut BSAG-Angaben in beiden Fahrtrichtungen über „Am Hulsberg“, „Bennigsenstraße“ und „Georg-Bitter Straße“ zum Weserwehr umgeleitet.

kom/Butt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Von Auto erfasst: 16-Jährige schwer verletzt

Von Auto erfasst: 16-Jährige schwer verletzt

Messerangriff in Gröpelingen: 49-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Messerangriff in Gröpelingen: 49-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Versuchte Brandstiftung in Bremen eventuell politisch motiviert

Versuchte Brandstiftung in Bremen eventuell politisch motiviert

Kommentare