Unfall in Bremen-Walle mit mehreren Beteiligten / 40.000 Euro Schaden

Einsatzfahrt endet mit Totalschaden

Bremen - Auf der Einsatzfahrt einer Bremer Polizeistreife kam es Montagmorgen zu einem Crash mit mehreren Beteiligten. Es entstand ein Sachschaden von 40.000 Euro; eine Autofahrerin steht unter Schock.

Mehrere Fahrzeuge der Polizei Bremen fuhren auf dem Waller Ring in Richtung Hafen zu einem dringenden Einsatz. Eine 21-jährige Autofahrerin wich rechts in die Vegesacker Straße aus, um den Streifenwagen Platz zu machen. Allerdings zog sie ihren Wagen zu früh zurück auf die Fahrbahn, so dass sie mit einem Einsatzfahrzeug zusammenstieß. Der 32 Jahre alte Beamte streifte daraufhin einen Bus der BSAG auf der Gegenfahrbahn sowie einen parkenden Wagen auf einem Seitenstreifen. Auch das Auto der 21-Jährigen prallte gegen einen weiteren Wagen.

Die junge Frau erlitt einen Schock und wurde in eine Klinik gebracht.  Laut Polizei wird der Gesamtschaden auf über 40.000 Euro geschätzt, am Streifenwagen und am Auto der 21-Jährigen entstand Totalschaden. Bis 7.45 Uhr war der Unfallort gesperrt; es kam zu Behinderungen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Kommentare