100.000 Euro Schaden nach Unfall in Bremen-Walle

Lkw-Fahrer erleidet Herzinfarkt am Steuer

Bremen - Ein 45 Jahre alter Lkw-Fahrer erlitt am späten Mittwochnachmittag in Walle einen Herzinfarkt und verursachte einen Verkehrsunfall. Der Mann wurde vor Ort reanimiert und ins Krankenhaus gebracht. Es entstand hoher Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 45-Jährige gegen 17 Uhr mit seinem Sattelzug die Hans-Böckler-Straße in stadtauswärtige Richtung. Nach ersten Erkenntnissen bekam er am Steuer einen Herzinfarkt und verlor die Kontrolle über seinen Laster. Er fuhr gegen einen Laternenmast, beschädigte die Oberleitung der Straßenbahn und stoppte anschließend im Gleisbett. Schnell eintreffende Rettungssanitäter reanimierten den 45 Jahre alten Mann und brachten ihn anschließend in ein Klinikum. Es bestand Lebensgefahr.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Die Feuerwehr und ein Abschleppunternehmen zogen den Lkw wieder aus dem Gleisbett. Während der Unfallaufnahme wurde die Hans-Böckler-Straße ab Bürgermeister-Hildebrandt-Straße in stadtauswärtige Richtung gesperrt, dadurch kam es zu Staubildungen im Berufsverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Kommentare