Unfall in Walle

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

+
Die Feuerwehr konnte das Auto mit einer aufwendigen Bergungsaktion aus dem Wasser ziehen.

Bremen - Ein 35-jähriger Mann verlor am späten Donnerstagabend in Walle die Kontrolle über seinen Wagen und landete kopfüber in einem Wassergraben. Die Feuerwehr konnte das Auto mit einer aufwendigen Bergungsaktion aus dem Wasser ziehen.

Einsatzkräfte der Bremer Polizei ermittelten schnell den flüchtenden Fahrer. Der 35 Jahre alte Mann hatte das Auto zuvor geklaut und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die Polizei wurde gegen 23 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Waller Straße gerufen. Ein Ford Kuga lag hinter einer Kurve kopfüber in einem Graben, teilt die Polizei mit. Taucher der Feuerwehr stellten fest, dass sich keine Menschen mehr im Wagen befanden. Das Auto wurde mit einem Kran aus dem Wasser gezogen und zur Spurensuche abgeschleppt.

Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen kurz zuvor gestohlen wurde. Konkrete Hinweise führten die Einsatzkräfte zu dem 35-Jährigen und zu seiner Wohnung in Gröpelingen. Er war gerade dabei, offensichtlich nasse und dreckige Kleidung in seiner Waschmaschine zu reinigen. Der Mann stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss und wurde zur Blutentnahme und weiteren polizeilichen Maßnahmen mit zur Wache genommen.

Die Beamten ermitteln nun wegen Diebstahl, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Führen eines KFZ unter Einfluss berauschender Mittel und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Meistgelesene Artikel

Mit Ryanair ab Bremen: Der Sommerflugplan 2019

Mit Ryanair ab Bremen: Der Sommerflugplan 2019

„Aladin“-Insolvenz: Betreiber machen „Stubu“ und Hitze-Sommer als Gründe aus

„Aladin“-Insolvenz: Betreiber machen „Stubu“ und Hitze-Sommer als Gründe aus

Staatsanwalt fordert im „Mordfall ohne Leiche“ Freispruch für den Angeklagten

Staatsanwalt fordert im „Mordfall ohne Leiche“ Freispruch für den Angeklagten

„Bremen zeigt Gesicht“: 5.000 Menschen demonstrieren für offene Gesellschaft

„Bremen zeigt Gesicht“: 5.000 Menschen demonstrieren für offene Gesellschaft

Kommentare