Lebensgefährlich verletzt

Straßenbahn erfasst Radfahrer in Bremen

Bremen - Ein 70 Jahre alter Radfahrer ist am Samstagnachmittag in Bremen von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, überquerte der Mann am Samstagnachmittag die Gleise Gelsenkirchener Straße und ignorierte dabei eine rote Ampel und ein Warnsignal.

Der Straßenbahnfahrer der Linie 1 konnte den Zug trotz Notbremsung nicht mehr rechtzeitig stoppen.

Bei dem Zusammenstoß schlug der 70-Jährige gegen die Frontscheibe der Straßenbahn. Er trug keinen Fahrradhelm und blieb nach dem Aufprall bewusstlos am Unfallort liegen. Der Mann musste noch vor Ort vom Notarzt ins künstliche Koma gelegt werden. Anschließend wurde er mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht Lebensgefahr. Der 49 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Kommentare