Auf der Osterholzer Heerstraße

Transporter erfasst Radfahrerin und verletzt sie dabei schwer

Bremen - Eine 49 Jahre alte Radfahrerin ist am am Montag in Bremen-Osterholz schwer verletzt worden. Sie wurde von einem Transporter erfasst, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Am späten Nachmittag gegen 17.30 Uhr war die Frau auf der Osterholzer Heerstraße unterwegs, als sie ein 44-Jähriger mit seinem Transporter erfasste. 

Der Fahrer des Fiats befuhr die Straße in stadtauswärtige Richtung, als er laut Polizei aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Die 49-Jährige stand währenddessen auf einer Verkehrsinsel und wartete auf ihr Grünlicht, um die Straße überqueren zu können. 

Nachdem der Mann zunächst das Fußgängergitter überfuhr, erfasste er die Fahrradfahrerin frontal und kam anschließend an der Ampel zum Stehen. Die Frau wurde auf die Fahrbahn geschleudert und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, heißt es weiter. Die Osterholzer Heerstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

kom

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Wahl-O-Mat Bremen 2019: Mit wenigen Klicks zur Wahlentscheidung

Wahl-O-Mat Bremen 2019: Mit wenigen Klicks zur Wahlentscheidung

Grüne Spitzenfrau blickt voran - und will begeistern, nicht belehren

Grüne Spitzenfrau blickt voran - und will begeistern, nicht belehren

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Kommentare