Zwei Menschen ins Krankenhaus eingeliefert

Unfall auf A27: Lastwagen drückt Auto in Leitplanke

+
Der LKW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Bremen - Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag auf der A27 in Bremen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. 

Ein Lastwagen-Fahrer übersah gegen 14.15 Uhr auf der A27 ein Stauende und fuhr bei der Abfahrt Vahr einem anderen LKW auf. Dabei drückte der Unfallverursacher einen Mercedes gegen die Mittelschutzplanke, wie die Polizei am Freitag mitteilt. 

Der Mercedes wurde in die Leitplanke gedrückt. 

Der Stau war wegen einer Tagesbaustelle in Fahrtrichtung Cuxhaven entstanden. Verletzt wurde der LKW-Fahrer, der auf das Stauende auffuhr. Er wurde mit Prellungen ins Krankenhaus eingeliefert. Auch die Mercedes-Fahrerin wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht. Über eventuelle Verletzungen ist nichts bekannt. Ihrem ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Säugling ist nichts passiert. Wegen des Unfalls musste die Autobahn in Fahrtrichtung Cuxhaven zeitweilig komplett gesperrt werden. 

evo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Bremer Amtsgericht entscheidet: Gefährder auf freiem Fuß

Bremer Amtsgericht entscheidet: Gefährder auf freiem Fuß

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Kommentare