Flucht mit dem Rad

Unbekannter überfällt Gaststätte in der Neustadt mit Waffe

Bremen - Ein bislang Unbekannter hat in der Bremer Neustadt in der Nacht eine Gaststätte überfallen. Mit einer Waffe zwang er die Anwesenden zur Herausgabe von Bargeld.

Zunächst betrat der Mann gegen 1.15 Uhr die Gaststätte an der Erlenstraße, um den 62-jährigen Wirt und seinen 55-jährigen Gast zu fragen, ob ein draußen stehendes Auto einem der Anwesenden gehöre, erklärte die Polizei am Mittwoch.

Auf die Verneinung des Wirtes und seines Gastes hin, hat der Mann die Gaststätte verlassen. Kurze Zeit später kam er jedoch maskiert und bewaffnet zurück und zwang die beiden Männer ihr Bargeld zu übergeben.

Anschließend flüchtete der Mann. Vermutlich bewegte er sich auf einem älteren Herrenrad über die Langemarckstraße in Richtung Innenstadt.

Beschrieben wird der Täter als etwa zwei Meter groß mit kurzrasierten dunklen Haaren und dunkler Hautfarbe. Getragen habe er einen dunklen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Kommentare