Erste Hinweise zum Täter liegen vor 

Unbekannter stiehlt Polizeikennzeichen

Bremen - Ein bisher unbekannter Täter hat am Mittwochmorgen ein Autokennzeichen eines Dienstwagens der Bundespolizei geklaut. Diese ermittelt nun wegen Diebstahls.

Wie die Beamten mitteilen, war der Wagen vor der Bundespolizeiwache am Bahnhof Bremen abgestellt. Offenbar aus jugendlichem Übermut riss der junge Mann gegen 6.00 Uhr das Kennzeichen vom Polizeiwagen mitsamt der angeschraubten Kennzeichenhalterung ab, heißt es weiter. Anschließend versteckte er seine Beute unter seinem T-Shirt und rannte davon. Pech für den Täter: Der Bereich ist videoüberwacht. Zur Zeit werden die relevanten Videodaten ausgewertet. Erste Hinweise zum Täter liegen bereits vor.

Die Bundespolizei appelliert daher an den Dieb, sich selbst bei der Polizei zu melden und das Kennzeichen wieder zurückzugeben. Ebenso können sich Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Kennzeichens geben können bei der Bundespolizei Bremen unter der Telefonnummer 0421/16 29 95 melden.

mke

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Supermarkt-Räuber schlägt erneut in Walle zu - und wird gefasst 

Supermarkt-Räuber schlägt erneut in Walle zu - und wird gefasst 

Kommentare