Polizei sucht Zeugen

Unbekannter bedroht Mobilfunkshop-Angestellten mit Messer

Bremen - Ein unbekannter Mann hat am Samstagnachmittag ein Mobilfunkgeschäft in Bremen-Hemelingen überfallen. Die Polizei sucht Zeugen

Gegen 14.50 Uhr betrat der maskierte Mann das Geschäft in der Stresemannstraße und verlangte Bargeld. Dabei bedrohte er den 31-jährigen Angestellten mit einem Messer. Anschließend forderte er den Verkäufer dazu auf, das Lager zu öffnen. Dort öffnete der Täter eine Art Bettlaken und ließ sich dieses mit diversen Handys befüllen. Der Unbekannte floh durch eine Tür in den Hinterhof und kletterte dort über einen Zaun.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Circa 1,75 bis 1,80 Meter groß, mit einer schwarzen Hose, einem schwarzen Kapuzenshirt, einer Sturmhaube und vermutlich braunen Schuhen bekleidet. Er soll mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Die Polizei fragt: Wer hat am Samstag, um kurz vor 15 Uhr, im Bereich der Stresemannstraße/Hastedter Heerstraße etwas gesehen? Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter0421/362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Meistgelesene Artikel

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.