Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro

Unbekannte zünden zwei Zivilfahrzeuge der Polizei an

Bremen - Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Bremen-Woltmershausen zwei Zivilfahrzeuge der Polizei in Brand gesetzt. Verletzte gab es bei diesem Vorfall nicht.

Ein Notruf habe die brennenden Autos gegen 3.45 Uhr gemeldet, erklärt die Polizei am Montag. Beide Fahrzeuge, ein Opel und ein BMW, waren auf einem umzäunten Parkplatz an der Simon-Bolivar-Straße abgestellt. Es handelt sich um Einsatzfahrzeuge einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Polizei Oldenburg und der Polizei Bremen.

Die Feuerwehr begrenzte den Schaden durch schnelles Eingreifen, welches ein Übergreifen der Flammen auf andere Fahrzeuge verhindert hat. Der Sachschaden wird am Montag auf etwa 10.000 Euro eingeschätzt.

Zerstörte Einsatzfahrzeuge der Polizei im November 2015 in Schwachhausen

Zu einem Brand an Fahrzeugen der Polizei ist es nicht zum ersten Mal gekommen. In Schwachhausen wurden im November 2015 zahlreiche Einsatzfahrzeuge durch einen Brandanschlag zerstört. Im Oktober 2016 entstand zudem ein Schaden von 15 Millionen Euro, als Fahrzeuge der Bundeswehr in Brand gesetzt wurden.

Brandermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Die Ermittlungen nach Tätern und Hintergründen läuft. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten die Polizei unter 0421/3623888 zu kontaktieren.

Vor etwa zwei Wochen war bereits ein ziviles Polizeiauto angezündet worden. G20-Gegner hatten sich danach zu der Tat bekannt.

ml/gn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Kommentare