1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Unbekannte verwüsten Bremer Grundschule

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Absperrband
Die Polizei sucht in einem Fall von Vandalismus an einer Grundschule nach Zeugen. © Daniel Vogl/dpa

Eine Spur der Verwüstung hinterließen Unbekannte am Wochenende in einer Bremer Grundschule. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10.000 Euro.

Bremen – „Die Chaoten drangen zwischen Freitag und Sonntag in das Schulgebäude im Pastorenweg ein“, schreibt die Polizei und berichtet von einer „Spur der Verwüstung“, die Unbekannte in einer Grundschule im Bremer Stadttteil Gröpelingen hinterließen. Der Schaden wird auf 10.000 Euro beziffert.

Demnach bombardierten die Eindringlinge die Wände mit Eiern und deckten die Schule mit Schaum aus den Feuerlöschern ein. Offenbar war das Ausmaß so heftig, dass der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler am Montag ausfallen musste, teilte die Polizei.

Zu guter Letzt hätten die Vandalen noch Süßigkeiten gegessen, bevor sie unerkannt flüchteten.

Unbekannte verwüsten Bremer Grundschule: Zeugen gesucht

Nach Angaben der Polizei in Bremen habe man bereits mehrere Spuren gesichert. Es wird nach Zeugen gesucht, die am Wochenende rund um das Schulgelände verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Bremen

Vor dem Landgericht Bremen müssen sich am Montag, 25. April 2022, zwei Brüder verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, 19 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben. In einem anderen Prozess sind fünf Männer angeklagt, weil sie mit einem Koks-Taxi 1,5 Millionen Euro eingenommen haben sollen.

Auch interessant

Kommentare