Unbekannte verwandeln Bremer Neptunbrunnen in Schaumbad

+
Der Neptunbrunnen verwandelte sich in eine Schaumbadewanne.

Bremen - Ja, ist denn schon Winter? Das fragten sich in der vergangenen Nacht Passanten auf dem Bremer Domshof, die staunend vor dem Neptunbrunnen stehenblieben. Aber was sich da strahlend weiß um den Brunnen auftürmte, war kein Schnee sondern Spülmittel. Unbekannte hatten es dem Wasserkreislauf zugemischt und damit ein stattliches Schaumbad verursacht.

"Das ist einfach ärgerlich und kann je nach Ausmaß eine Anzeige wegen Sachbeschädigung nach sich ziehen", erklärt Polizeipressesprecher Horst Göbel am Sonntagmorgen. Dieser Streich käme leider häufiger vor. Normalerweise bildet sich der Schaum innerhalb einer Stunde zurück und das Wasser läuft wieder klar durch. Die Polizei war letzte Nacht vor Ort bis sich der Schaumturm abgebaut hatte und begutachtet heute nochmal, ob Schäden entstanden sind.

Der Brunnen befindet sich im Stadtzentrum Bremens auf dem Domshof, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Dom und Rathaus. lor

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Kommentare