Staatsschutz der Polizei ermittelt

Unbekannte beschädigen wertvolle Rathaus-Fenster in Bremen

Bremen - Unbekannte haben in der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagmorgen zwei historisch wertvolle Fenster des Bremer Rathauses beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Fenster befinden sich in der unteren Halle im Bremer Rathaus, teilt die Polizei mit. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Mitarbeiter der Ausstellung "Malyi Trostenez", die derzeit in der unteren Rathaushalle gezeigt wird, stellte am Samstagmorgen die Beschädigungen fest und rief die Polizei. Die Ermittlungen sollen zeigen, ob im Zusammenhang mit der Wanderausstellung ein politisch motivierter Hintergrund vorliegen könnte. Derzeit gibt es jedoch keine Hinweise dafür.

Die Polizei fragt: Wer hat zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagmorgen, 9.30 Uhr, im Bereich des Rathauses etwas beobachten können und kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421/362-3888 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Freimarkt: Karussells sorgen für Adrenalinstöße

Bremer Freimarkt: Karussells sorgen für Adrenalinstöße

Kommentare