„Um‘n Pudding“ mit Jens Große in der Neustadt

Kultur mit Charme

+
Links neben der „Umgedrehten Kommode“ entsteht ein exklusives Neubaugebiet. Rechts von ihr liegt die Hochschule Bremen. Davor befindet sich Jens Großes Ruderverein.

Bremen - Von der Neustadt am linken Weserufer aus schaut man auf die Innenstadt und das Ostertor-Steintor-Viertel. Der lebendige Stadtteil liegt an Weser, Kleiner Weser, Piepe und Werdersee. Mit Jens Große gehen wir in der Neustadt „um‘n Pudding“.

Große ist fest mit seiner Neustadt verwurzelt. Hier steht sein Elternhaus, hier ist er im Ruderverein und hier will er weiterhin wohnen. Die Neustadt reicht vom südlichen Weserufer bis zum Flughafen. Im Nordwesten grenzt sie an Woltmershausen, im Südosten mit dem Ortsteil Huckelriede, an Habenhausen. Zwischen Neuenlander Straße und Weser ist sie vor allem Wohngebiet. Südlich der Neuenlander Straße liegen der Flughafen, die Airport-City, große Gewerbeflächen und ein Stückchen A 281. Zur Neustadt zählen die Ortsteile Alte Neustadt, Hohentor, Neustadt, Südervorstadt, Gartenstadt Süd, Buntentor, Neuenland/Flughafen und Huckelriede.

Im 17. Jahrhundert wurde die Alte Neustadt als Stadterweiterung auf der linken Weserseite angelegt und mit Befestigungsanlagen umgeben, den heutigen Neustädter Wallanlagen. Ein schachbrettartiges Straßensystem mit einem großen quadratischen Marktplatz in der Mitte war vorgesehen. Trotz vieler Anreize zur Besiedlung der Neustadt kam die Besiedlung nur schleppend voran. Erst die Handelsblüte zum Ende des 18. Jahrhunderts ließ das Handwerk links der Weser erblühen und die Zahl der Wohnhäuser in der Neustadt steigen. 1802 wird aus der Festung Neustadt der Stadtteil Links der Weser. Der Neustadtswall wurde zugeschüttet, und seine Brustwehren wurden entfernt. Nach dem Einmarsch der französisch-westfälischen Truppen gibt die neue Stadtverfassung den Neustädtern die gleichen Rechte wie den Altstädtern.

Die Alte Neustadt ist heute unter anderem Standort der Hochschule Bremen, des Südbads, der Bremer Shakespeare-Company, der Seenotretter, von Hachez, Mondelez und AB Inbev sowie des Neuen Museums Weserburg auf dem Teerhof. Im Neuenland ist die Airport-Stadt rund um den Flughafen gewachsen. Dort sitzen Luft- und Raumfahrtunternehmen.

Zu den Wahrzeichen des Stadtteils gehören die „Umgedrehte Kommode“, der frühere Wasserturm auf dem Stadtwerder, der „Kleine Roland“ am Neuen Markt und die Eulenspiegel-Bronze am Leibnizplatz. Ganz besonders hübsche Ecken seien der Werdersee und die sehr alte Grundschule an der Kantstraße, erzählt Große. Ihm gefällt auch die Architektur. Sein Elternhaus stammt aus dem Jahr 1901. Die alten Häuser zeichneten die Neustadt ebenso aus, wie die vielen Kulturangebote: Schwankhalle, Schnürschuh-Theater, Shakespeare-Company und jede Menge kleine Kneipen mit Live-Musik. „Das ist alles nicht riesig, hat aber Charme“, weiß Große, „die Leute, die man trifft, sind offen und nett.“

Es gibt viele Geschäfte in der Neustadt, auch wenn die kleinen Tante-Emma-Läden und Fleischereien verschwunden seien, sagt Große. Die Anwohner der acht Ortsteile seien bunt gemischt. Es gebe die „Kleine Türkei“, wo die Leute an einem schönen Sommertag draußen sitzen und Halma spielen, und es gibt sehr, sehr viele Studenten. „Die Souterrain- und Einliegerwohnungen in den Altbremer Häusern kann man für relativ kleines Geld mieten“, sagt Große. Außerdem könne man alles zu Fuß oder per Bahn erreichen, selbst den Flughafen. Was Große sich wünscht ist, dass nicht das Gleiche wie im Viertel passiert, wo die Kultur von den älter werdenden Bewohnern erstickt wird, es überlaufen ist und die Mietpreise steigen. Außerdem sollten die Grünflächen erhalten bleiben. Ein schönes Fest mit Live-Musik könnte er sich in der Neustadt gut vorstellen.

Mit wem Jens Große gerne einmal um‘n Pudding gehen würde? Mit dem Sportsenator um den Werdersee herum und am ATSV vorbei. Dabei möchte er um Gelder für die Sportvereine werben.

Stadtteil Neustadt in Zahlen:

Gesamtfläche: 1532,1 Hektar

Agrarfläche: 129 Hektar

Erholungsfläche: 296,6 Hektar

Gesamtbevölkerung: 44 150

Frauen: 22 040

Männer: 22 110

Durchschnittsalter: 41,1 Jahre

Schüler: 2854

Einwohner pro Hektar: 30,1

Betriebe: 2078

(Statistisches Landesamt)

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare