Auszubildende unterstützen den Nabu

Umbau der Froschfarm

Azubis aus dem Bremer Mercedes-Werk engagierten sich auf der Dreptefarm des Nabu.
+
Azubis aus dem Bremer Mercedes-Werk engagierten sich auf der Dreptefarm des Nabu.

Bremen - Eine Woche lang haben sich jetzt wieder angehende Elektroniker und Mechatroniker des Mercedes-Werks Bremen im Schullandheim Dreptefarm des Naturschutzbundes Bremen (Nabu) zum Entwicklungsworkshop getroffen. Teamgeist, Selbstständigkeit und vorausschauendes Arbeiten standen dabei im Mittelpunkt.

„Extraschicht“ heißt es für die Nabu-Helfer, wenn die Mercedes-Azubis auf der Dreptefarm „einfallen“: für die Küche, die den jungen Erwachsenen ganz andere Mengen servieren muss als den Grundschulklassen, die normalerweise hier bekocht werden, für die Mitglieder, die Material und Werkzeug heranschaffen und manche Arbeit anleiten, und für die Schmiede im Dorf, die auch abends noch mit Schrauben und Stahlträgern aushilft.

„Die größte Extraschicht leisten die Azubis selbst“, lobte Mechatronik-Meister Oliver Wübbeler, „wenn das Tagesziel nicht erreicht ist, wird freiwillig sogar nach dem Abendbrot weitergemacht.“ Diesmal stand der Umbau des alten Wochenendhauses auf dem Froschfarmgelände an. Nächstes Jahr sollen hier die ersten Schulklassen in der Natur campen können. Dafür müssen Sanitär- und Küchenräume geschaffen werden. Von der Treppen- bis zur Fachwerkkonstruktion reichten die Aufgaben für die 33 Azubis. „Wenn sie ein Problem doch nicht selbst lösen konnten oder Sicherheit im Vordergrund stand, bekamen sie natürlich Anleitung und Hilfe“, erklärte Heimleiter Sönke Hofmann.

Neben vier Meistern der Autobauer und Mitarbeitern des Heims waren Architekt Werner Mittendorf und Hofmanns 80-jähriger Vater, seines Zeichens Betonbaumeister, ständig vor Ort, um die Arbeiten anzuleiten. Die Versorgungsleitungen und Außentüren wurden von Handwerksfirmen ausgeführt. Auch wenn nicht sämtliche Arbeiten in der Woche fertiggestellt wurden, waren alle Beteiligten mit dem Geleisteten hochzufrieden. „Wir konnten große Fortschritte in der Zusammenarbeit sehen“, freute sich Wübbeler. „Das war der beste Arbeitseinsatz in meiner zwölfjährigen Dreptefarmzeit“, bedankte sich Hofmann begeistert.

Nach der Zeitspende der Autobauer bittet die Dreptefarm nun um Geldspenden für den weiteren Umbau. · gn

http://www.NABU-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen
Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Kommentare