Raub in Arsten 

Überfall auf Kassiererin: Polizei ermittelt Täter

Bremen - Die Polizei Bremen hat zwei Räuber ermittelt, die Ende Oktober in Arsten die Kassiererin eines Supermarktes überfallen haben und anschließend mit dem erbeuteten Bargeld geflüchtet sind. 

Die Auswertung von Videomaterial und anschließende Ermittlungen führten zur Identifizierung von zwei 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen aus Bremen, teilt die Polizei mit. Es stellte sich heraus, dass sie bereits mit ähnlichen Eigentums- und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten waren. Bei folgenden Wohnungsdurchsuchungen konnte Beweismittel beschlagnahmt werden, heißt es. Gegen den 15-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Am Tag des Überfalles verhielten sich beide Täter in dem Supermarkt am Arsterdamm zunächst wie Kunden und wollten ihre Waren an der Kasse bezahlen. Beim Bezahlvorgang schlug dann ein Täter der 43-jährigen Kassiererin ins Gesicht, wobei sein Komplize diese dann von hinten in den Schwitzkasten nahm. Dieses nutzte der erste Täter aus und griff in die geöffnete Ladenkasse. Danach ließen beide von der 43-Jährigen ab und flüchteten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen

Meistgelesene Artikel

Gewalttätige Handy-Räuber bei Tat beobachtet und festgenommen

Gewalttätige Handy-Räuber bei Tat beobachtet und festgenommen

Waffeneinsatz: Hochzeitskorso in Bremen außer Kontrolle

Waffeneinsatz: Hochzeitskorso in Bremen außer Kontrolle

„Hitparade“: Theaterschiff zeigt munteren Klamauk

„Hitparade“: Theaterschiff zeigt munteren Klamauk

Sturmtief „Sebastian“ hält Einsatzkräfte in Bremen in Atem 

Sturmtief „Sebastian“ hält Einsatzkräfte in Bremen in Atem 

Kommentare