Fotos von Tätern 

Überfall auf Juweliergeschäft: 1000 Euro Belohnung für Hinweis

Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
1 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
2 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
3 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
4 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
5 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
6 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
7 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
8 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.

Bremen - Nach einem Überfall auf einen Juwelier im Juni in der Bremer Innenstadt fahnden Staatsanwaltschaft und Polizei mit neuen Fotos nach den mutmaßlichen Räubern.

Zwei bislang unbekannte und maskierte Täter stürmten am Morgen des 24. Juni in ein Juweliergeschäft in der Faulenstraße, berichtet die Polizei. Einer der Täter griff dabei eine Mitarbeiterin an, die alleine in dem Laden war. 

Er hielt ihr den Mund und die Augen zu. Gleichzeitig packte er sie an der Hand und verdrehte diese. Die Frau konnte sich daraufhin nicht mehr zur Wehr setzen. Anschließend wurde die Mitarbeiterin in ein Hinterzimmer geführt und dort gefesselt. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Der zweite Täter durchsuchte inzwischen den Geschäftsraum und entwendet aus der Auslage und dem Schaufenster eine größere Menge Schmuck im Wert eines höheren fünfstelligen Betrags.

Während des Überfalls könnte sich vor dem Geschäft ein dritter Mittäter befunden haben, vermutet die Polizei.

Räuber flüchten unerkannt 

Die Täter flüchteten anschließend in einem dunklen Auto aus der Straße Geeren in unbekannte Richtung. Auf den vorliegenden Bildern ist zu erkennen, dass während der Tat Passanten am Schaufenster vorbei gegangen sind und auch teilweise in das Geschäft schauten.

Ermittlungen haben ergeben, dass die Täter am Vortag, den 23. Juni, ab 14.18 Uhr vermutlich das Geschäft ausgekundschaftet haben. Die Bilder zeigen zwei männliche Personen, welche sich auffällig in dem Laden umgesehen haben. Die männliche Person mit dem rötlichen Kapuzenpullover und einem dunklen Basecap auf dem Kopf zeigt erhebliche Ähnlichkeit mit einem der Täter.

Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, lobt der geschädigte Juwelier eine Summe in Höhe von 1000 Euro aus.

Die Polizei Bremen fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu den Tätern, dem Auto oder der Tatausführung geben? Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Telefon (0421)362-3888.

jom

Das könnte Sie auch interessieren

Jubiläumsschützenfest in Westen

Auch im 125. Jahr des Bestehens des Schützenvereins Westen fand bei bestem Wetter an beiden Pfingsttagen traditionell das Jubiläumsschützenfest …
Jubiläumsschützenfest in Westen

Schützenfest in Erichshagen 2018

Ausgiebig gefeiert wurde wieder am langen Pfingstwochenende im Nienburger Stadtteil Erichshagen-Wölpe. Denn immer zu Pfingsten steht das Schützenfest …
Schützenfest in Erichshagen 2018

Mühlentag in Scheeßel

Bei herrlichem Kaiserwetter besichtigten mehrere Hundert Besucher die Scheeßeler Wassermühle anlässlich des Deutschen Mühlentags und erfreuten sich …
Mühlentag in Scheeßel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

„Oh Herr, welch ein Morgen“, sang der Orpheus-Chor passenderweise in der Frühe des sonnigen Sonntags im ersten Teil des 151. Pfingstsingens in der …
Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund