Fotos von Tätern 

Überfall auf Juweliergeschäft: 1000 Euro Belohnung für Hinweis

Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
1 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
2 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
3 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
4 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
5 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
6 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
7 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.
8 von 15
Die Polizei in Bremen sucht Hinweise zu diesen Männern.

Bremen - Nach einem Überfall auf einen Juwelier im Juni in der Bremer Innenstadt fahnden Staatsanwaltschaft und Polizei mit neuen Fotos nach den mutmaßlichen Räubern.

Zwei bislang unbekannte und maskierte Täter stürmten am Morgen des 24. Juni in ein Juweliergeschäft in der Faulenstraße, berichtet die Polizei. Einer der Täter griff dabei eine Mitarbeiterin an, die alleine in dem Laden war. 

Er hielt ihr den Mund und die Augen zu. Gleichzeitig packte er sie an der Hand und verdrehte diese. Die Frau konnte sich daraufhin nicht mehr zur Wehr setzen. Anschließend wurde die Mitarbeiterin in ein Hinterzimmer geführt und dort gefesselt. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Der zweite Täter durchsuchte inzwischen den Geschäftsraum und entwendet aus der Auslage und dem Schaufenster eine größere Menge Schmuck im Wert eines höheren fünfstelligen Betrags.

Während des Überfalls könnte sich vor dem Geschäft ein dritter Mittäter befunden haben, vermutet die Polizei.

Räuber flüchten unerkannt 

Die Täter flüchteten anschließend in einem dunklen Auto aus der Straße Geeren in unbekannte Richtung. Auf den vorliegenden Bildern ist zu erkennen, dass während der Tat Passanten am Schaufenster vorbei gegangen sind und auch teilweise in das Geschäft schauten.

Ermittlungen haben ergeben, dass die Täter am Vortag, den 23. Juni, ab 14.18 Uhr vermutlich das Geschäft ausgekundschaftet haben. Die Bilder zeigen zwei männliche Personen, welche sich auffällig in dem Laden umgesehen haben. Die männliche Person mit dem rötlichen Kapuzenpullover und einem dunklen Basecap auf dem Kopf zeigt erhebliche Ähnlichkeit mit einem der Täter.

Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, lobt der geschädigte Juwelier eine Summe in Höhe von 1000 Euro aus.

Die Polizei Bremen fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu den Tätern, dem Auto oder der Tatausführung geben? Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Telefon (0421)362-3888.

jom

Das könnte Sie auch interessieren

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy geben am Montag musikalisch ordentlich Gas, um die Gäste aus Bremen, dem Umland, aber auch weitangereiste Gäste gut zu …
Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Finale bei den Bremer Sixdays

Am Dienstag gingen die Bremer Sixdays mit der Siegerehrung zu Ende. 
Finale bei den Bremer Sixdays

Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Kurzweilig präsentierte sich der Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am Sonntagnachmittag im Forum des Schulzentrums …
Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Party und Radrennen - das gehört bei den Bremer Sixdays zusammen. 
Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“