Über 5000 Menschen müssen Weihnachten im Gefängnis feiern

Bremen - Über 5000 Menschen werden in Bremen und Niedersachsen Weihnachten in diesem Jahr hinter Gittern verbringen. Im Stadtstaat sind derzeit etwa 500 Menschen in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) untergebracht, in Niedersachsen gab es zuletzt rund 5000 Inhaftierte.

Für die Insassen sei die Zeit sehr schwer, weil sie deutlich mache, wie viel in ihrem Leben schief gegangen sei, erklärt der katholische Gefängnisseelsorger Richard Goritzka. Der 56 Jahre alte Theologe betreut seit rund fünf Jahren Häftlinge in der JVA Bremen-Oslebshausen. Gemeinsam mit seinem evangelischen Kollegen versucht er den Insassen die Adventszeit angenehmer zu gestalten. Auch im Gefängnis gebe es einen Adventskranz und einen Christbaum, sagt Goritzka. Interview mit dem Gefängnisseelsorger Richard Goritzka. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare