Ein trockenes Plätzchen für die Kinder

Nabu sucht Bauwagen

+
Die Kindergruppe des Bremer Nabu wünscht sich einen Bauwagen, um im Trockenen spielen zu können.

Bremen - Mit schmatzenden Stiefeln läuft Jan von der Kindergruppe des Naturschutzbundes (Nabu) am Teichufer entlang. Es nieselt unangenehm, wie so oft in diesem Bremer Winter. Deshalb hat Jan auch nur zwei Mitspieler, bei besserem Wetter ist es immer ein gutes Dutzend. „Mit einem gemütlichen Bauwagen würden die anderen auch kommen“, ist der Zehnjährige überzeugt. Dem Nabu fehlen jedoch die Mittel für die Anschaffung, weshalb die Naturschützer auf Geldspenden oder einen ausrangierten Bauwagen hoffen.

Jeden Montag lädt der Nabu Kinder auf sein Gelände am Vahrer Feldweg ein. Hier treffen sich auch zwei Schul-Arbeitsgemeinschaften und Jugendliche der Naturschutzjugend (Naju) regelmäßig. „Bei trockenem Wetter fühlen sich alle auf dem großzügigen alten Gärtnereigelände in Sebaldsbrück wohl“, sagt Nabu-Chef Sönke Hofmann. Viel Platz gibt es hier fürs Versteckspiel und für Lagerfeuer. Zudem kommen die Kids hier der Natur näher.

„In die Gewächshäuser dürfen wir leider nicht hinein, sie sind zu baufällig und nur für Gewerbezwecke zugelassen“, erklärt Annette Siegert, Umweltbildnerin beim Nabu. „Ich möchte gar nicht daran denken, wenn so eine gezackte Scherbe herunterfällt.“ Auch die anderen Gebäude auf dem Gelände sind baufällig und ungemütlich, sagt sie. Und die Teeküche der Geschäftsstelle teilen sich alle Mitarbeiter und Aktiven. Dennoch bastelt hier die Kindergruppe in ihrer Platznot hin und wieder. „Ein kleiner Bauwagen mit Ofen wäre eine tolle Lösung“, sagt Annette Siegert, „dann würde auch das nervige Schuhe-Ausziehen wegfallen.“ Ein eigenes und gemütliches Reich samt „Labor“ für die kleinen Naturforscher ist der Weihnachtswunsch der Naturschützerin und der Kinder. Siegert: „Hätte der Bauwagen noch Zulassung und Tüv, könnte er sogar zu Festen und Aktionen im Stadtteil fahren und so die Natur zu den Kindern bringen.“

Um die 3 000 bis 5 000 Euro kostet ein älterer Bauwagen in gutem Zustand, sagt Siegert. „Für den Innenausbau haben wir einige handwerklich begabte Ehrenamtliche, aber auch die benötigten Materialien für Innenausstattung und Reparaturen“, so Siegert.

Der Nabu hofft nun auf Unterstützung. Wer einen ausgemusterten Bauwagen zur Verfügung stellen oder finanzielle Hilfe geben möchte, wendet sich unter 0421/45 82 83 64 an die Naturschützer.

gn

www.NABU-Bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare