Öffentliche Trinkwasserstelle für Obdachlose in Bremen

Bremen - Mit einer öffentlichen Trinkwasserstelle im Bremer Schnoorviertel in der Hohen Straße 2 will der katholische Gemeindeverband Obdachlosen helfen.

„Das Wichtigste im Leben sind Brot und Wasser“, steht über dem Hahn im Schnoorviertel. Nach Angaben des Verbandes ist es die erste frei zugängliche Trinkwasserstelle der Innenstadt. Sie soll die Wasserversorgung der Wohnungslosen verbessern. Ein Streetworker habe die Obdachlosen informiert, sagte der Vorsitzender der Vinzenzkonferenz Bremen, Werner Kalle. Sie könnten sich nun Tag und Nacht mit Trinkwasser versorgen. Touristen stehe die Stelle selbstverständlich auch offen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Kommentare