Öffentliche Trinkwasserstelle für Obdachlose in Bremen

Bremen - Mit einer öffentlichen Trinkwasserstelle im Bremer Schnoorviertel in der Hohen Straße 2 will der katholische Gemeindeverband Obdachlosen helfen.

„Das Wichtigste im Leben sind Brot und Wasser“, steht über dem Hahn im Schnoorviertel. Nach Angaben des Verbandes ist es die erste frei zugängliche Trinkwasserstelle der Innenstadt. Sie soll die Wasserversorgung der Wohnungslosen verbessern. Ein Streetworker habe die Obdachlosen informiert, sagte der Vorsitzender der Vinzenzkonferenz Bremen, Werner Kalle. Sie könnten sich nun Tag und Nacht mit Trinkwasser versorgen. Touristen stehe die Stelle selbstverständlich auch offen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Kommentare