Floristen präsentieren „Advent im Trend“

Tradition und gewolltes Chaos

Brigitte Feldkamp präsentiert einen chaotischen Adventskranz, gehalten von einem gestrickten Strick. Foto: KOWALEWSKI

Bremen - Von Martin Kowalewski. Floristikmeisterin und Brigitte Feldkamp (53) aus Hannover spendet Kreativität. Die Vizepräsidentin des Fachverbands Deutscher Floristen zeigt am Donnerstagabend neue Trends und viele Ideen bei der „Langen Nacht“ mit dem Motto „Advent im Trend“ im Großmarkt Bremen. Dort dreht sich alles um floristische Güter, also auch Blumen und Adventskränze, deren Gestaltung und ansprechende Präsentation. Mehr als 120 Floristen präsentieren sich den Besuchern.

Feldkamp zeigt zwei sehr große Adventskränze. Sie hat für die Kränze auch gestrickt. Ein Strick aus Sisal hält die vielen Zweige und Zierstücke der Kränze zusammen. Bei einem Kranz folgen die Fasern der typischen Form. Beim anderen Kranz, der in der Mitte massiv mit Zweigen und Verzierungen angefüllt ist, verläuft der Strick chaotisch. Der Anblick verbindet die Gemütlichkeit der Adventszeit mit erfrischendem Chaos.

Feldkamp zeigt in die Mitte des nicht chaotischen Kranzes. Dort steht eine Amaryllis in einer Vase. Darauf liegen Thymian-Zweige, die einen zarten Duft verströmen. Die Kränze sollen sogar wiederverwendbar sein, wenn man die verarbeiteten Kiefernzweige herauszieht. Orangefarbene Sterne und eine silberne Kugel zieren den chaotischen Kranz, auf dem anderen befinden sich kleine, silbrige Tannen. Die Prachtstücke werden im Handel bei etwa 200 Euro liegen. Mehrere Stunden Arbeit stecken drin. Das würde wirtschaftlich nicht funktionieren, sagt Feldkamp. „Ein Betrieb müsste das in Serie produzieren.“

Wieder stark gefragt seien Kränze im Retro-Look. Besonders Familien mit Kindern würden das wollen. Nahe an der Natur und ohne künstliche Materialien kann man dennoch sehr kreativ sein. Sie zeigt einen Kranz verziert mit Trockenfrüchten, Apfel und Orange, aber auch Zimt und Anis. „Wenn die Leute älter werden, geht es auch wieder moderner“, sagt sie.

Im Trend und ein Gegensatz zur traditionellen Gemütlichkeit stehen nebenan hellviolette Nelken. Sie wirken, als seien sie gefärbt. Sie sehen alt aus und irgendwie gruselig, wie aus einem Horrorfilm.

Spargel in Baumform

Bei den Großhändlern ist einiges los, so bei der Firma Hans Truffel. Auch hier zeigen sich aktuelle Trends. Adventskränze in Orange oder auch einem silbrigen Ton und vielen weiteren Farben. Sie bestehen aus Asparagus, einem Zierspagel, der in Tunesien wächst. „Das ist ein Trend, den die Dänen und die Holländer gebracht haben“, sagt Oliver Truffel (56), gelernter Gärtner. Asparagus lässt sich auch in eine Baumform bringen, erhältlich in einem Rot-Ton. Ein schicker Anblick. Tanja Borgmann (41), Floristin in Bremerhaven, mag es eher traditionell. „Zur Zeit ist viel Glitzer gefragt. Das ist nicht so mein Geschmack“, sagt sie. „Wir führen eher den Naturstil, etwa Kränze mit roten und weißen Kerzen.“ Sie sei hier, um fürs Geschäft einzukaufen, finde aber auch Anregungen, sagt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

Circus Roncalli feiert mit „Storyteller“ umjubelte Premiere in Bremen

Circus Roncalli feiert mit „Storyteller“ umjubelte Premiere in Bremen

100 Tage Rot-Grün-Rot in Bremen: Aufbruch oder „Trance“?

100 Tage Rot-Grün-Rot in Bremen: Aufbruch oder „Trance“?

Betrunkener schmeißt mit Bierflasche Scheibe von fahrender Straßenbahn ein

Betrunkener schmeißt mit Bierflasche Scheibe von fahrender Straßenbahn ein

Zirkus Roncalli errichtet Zelt auf der Bürgerweide: Zauber und Technik

Zirkus Roncalli errichtet Zelt auf der Bürgerweide: Zauber und Technik

Kommentare