„Völlig gedankenlos“

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Ein Kangal-Welpe sitzt in einem Käfig auf einem Podest.
+
Bei dem verstorbenen Welpen soll es sich um einen Hund der Rasse „Kangal“ gehandelt haben. (Symbolbild)

Eine Familie aus Bremen brachte einen Hundewelpen aus der Türkei mit. Doch das Tier war infiziert und starb. Nun äußerte sich erstmals die behandelnde Tierklinik zu dem Fall.

Bremen – Nach einem Tollwut-Ausbruch in Bremen hat sich erstmals die Tierklinik Posthausen zu dem Fall geäußert. Dort wurde der tollwütige Hundewelpe nach eigenen Angaben behandelt – und dort starb er auch. Demnach sei es dem Tier bei der Einlieferung sehr schlecht gegangen.

Stadt in Bremen:Bremen
Fläche:326,7 km²
Bevölkerung:569.352 (2019)
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte

„Da uns anfangs weder die Herkunft des Tieres noch die Hintergründe der Vorstellung bekannt waren, haben wir alle intensivmedizinischen Maßnahmen eingeleitet“, schreibt die Tierklinik Posthausen auf Facebook*. Doch nach einer kurzen Phase der Besserung sei das Tier dann verstorben.

Tollwut-Ausbruch in Bremen: „Virus-Erkrankung, die immer tödlich endet“

In der kurzen Zeit dazwischen sei mehr über die Hintergründe des Welpen bekannt geworden, schnell wurde er isoliert. Der Besitzer aus Bremen habe sich dabei wenig kooperativ gezeigt. Die Tierärzte meldeten den Fall an das Veterinäramt. Die Experten holten das mittlerweile tote Tier ab und leiteten eine pathologische Untersuchung ein.

Später die Schock-Diagnose: Der Hund starb an Tollwut. „Tollwut ist eine ansteckende und speziesübergreifende Virus-Erkrankung, die immer tödlich endet“, so die Tierklinik. Ein Biss durch ein erkranktes Tier gelte als sicherer Übertragungsweg. Trotz Schutzmaßnahmen habe ein Großteil der Mitarbeiter direkten Kontakt zu dem Tier gehabt und sich damit einem deutlich erhöhten Risiko ausgesetzt.

Hund in Bremen mit Tollwut infiziert: 30 Mitarbeiter notgeimpft

Noch in der Nacht wurden 30 Klinik-Mitarbeiter notgeimpft. „Wir sind dankbar, dass die Diagnose sehr früh gestellt und Schlimmeres verhindert werden konnte“, schreibt die Tierklinik bei Facebook – und kritisiert das Verhalten der Bremer Familie scharf: „Hier wurde durch den gedankenlosen Import eines kranken Tieres eine Gefährdung von Menschen- und Tierleben billigend in Kauf genommen.“

Bitte halten Sie sich immer an die jeweiligen Vorschriften. Sie sind sinnvoll!

Tierklinik Posthausen auf Facebook

Die Tierhelfer appellieren: „Bitte halten Sie sich trotz aller Tierliebe immer an die jeweiligen Vorschriften. Sie sind sinnvoll! Und bitte achten Sie auch darauf, dass Ihr Tier immer einen aktuellen Impfstatus aufweist. Er wird im Zweifelsfall sowohl das Leben Ihres Tieres als auch das Ihre retten.“

Denn man müsse davon ausgehen, dass es sich hierbei nicht um den letzten eingeschleppten Tollwutfall gehandelt habe. Immerhin weisen Experten immer wieder Tollwut bei Fledermäusen nach.

Insgesamt sind 41 Kontaktpersonen gegen die für Menschen tödliche Erkrankung geimpft worden. In der Stadt Bremen sind elf Menschen betroffen, darunter drei Jugendliche, wie der Sprecher des Gesundheitsressorts am Mittwoch sagte. Im niedersächsischen Landkreis Verden bekommen 30 Personen eine Antikörper-Therapie, wie der Sprecher des Kreises sagte. Für einen Impfschutz sind mehrere Spritzen nötig.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenzhinweis: Der Artikel wurde am 15. September um 16 Uhr mit der aktualisierten Zahl der geimpften Menschen ergänzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?
Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?
Wahlkampftrick oder Weltverbesserin? 25-jährige CDU-Politikerin aus Bremen geht mit Klimaschutz voran

Wahlkampftrick oder Weltverbesserin? 25-jährige CDU-Politikerin aus Bremen geht mit Klimaschutz voran

Wahlkampftrick oder Weltverbesserin? 25-jährige CDU-Politikerin aus Bremen geht mit Klimaschutz voran
Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Kommentare