„Toller Endspurt“ auf der Osterwiese

„Toller Endspurt“ auf der Osterwiese

+
„Toller Endspurt“ auf der Osterwiese

Verregneter Auftakt, stürmisches Zwischenspiel und letztlich doch noch ein versöhnlicher Abschluss: Die Osterwiese bescherte den Schaustellern einige schwierige Tage. „Es war eine schlechtere Osterwiese“, sagt Susanne Keuneke, Vorsitzende des Bremer Vereins der Schausteller und Marktkaufleute.

Statt rund eine Million Besucher wie in einem guten Jahr kamen laut Keuneke etwa 850000 Gäste auf die Bürgerweide. Keuneke: „Die erste Halbzeit war ein Weltuntergang. Wäre es so weitergegangen, wäre es ein Minusgeschäft geworden.“ Letztlich habe man aber einen „tollen Endspurt“ hinlegen können. „Wir hatten eine erstklassige zweite Woche und haben sehr viel aufgeholt.“ Geholfen habe den Schaustellern dabei auch die erste Öffnung einer Osterwiese am Abend des Karfreitags (wir berichteten) sowie ein sonniges Osterwochenende.

vr/Foto: Sussek

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare