34-Jähriger stellt sich selbst der Polizei

Tödlicher Streit: Ehemann ersticht seine Frau in Hemelingen

Bei einem Beziehungsstreit in Hemelingen ist eine 31-jährige Frau von ihrem Ehemann erstochen worden. Der 34-Jährige stellte sich selbst der Polizei.

Bremen - Zu der Tat kam es am Donnerstagabend in einer Wohnung in Hemelingen. Der 34-jährige Verdächtige stellte sich gegen Mitternacht selbst der Polizei. Die Einsatzkräfte fanden die 31-jährige Frau leblos mit mehreren Messerstichverletzungen in der gemeinsamen Wohnung. Die Tatwaffe wurde ebenfalls in der Wohnung gefunden und beschlagnahmt. 

Nach ersten Erkenntnissen eskalierte am Abend ein Streit zwischen dem Ehepaar. Der 34 Jahre alte Mann griff daraufhin ein Messer, stach auf seine Frau ein und verletzte sie tödlich. Der 34-Jährige wurde festgenommen, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Bremen und der Mordkommission dauern an. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Bus- und Bahnfahrten im VBN bald teurer - aber nicht alle Kunden sind betroffen

Bus- und Bahnfahrten im VBN bald teurer - aber nicht alle Kunden sind betroffen

Konzert-Highlight! Iron Maiden kommt im Juni 2020 nach Bremen

Konzert-Highlight! Iron Maiden kommt im Juni 2020 nach Bremen

Bamf-Urteil: Asylantrag von Clan-Boss Ibrahim Miri abgelehnt - Klage noch möglich

Bamf-Urteil: Asylantrag von Clan-Boss Ibrahim Miri abgelehnt - Klage noch möglich

„Cold Case“: Polizei ermittelt in Mordfällen an Prostituierten aus Bremerhaven

„Cold Case“: Polizei ermittelt in Mordfällen an Prostituierten aus Bremerhaven

Kommentare