Tipps für Langstreckenflüge: So reisen Sie entspannt

+
Reisen Sie entspannt mit dem Flugzeug: Mit praktischen Helferlein wie Schlafmaske und Nackenkissen im Handgepäck machen Sie es sich an Bord gemütlich.

Viel zu wenig Beinfreiheit, trockene und kalte Luft aus der Klimaanlage und stundenlanges Sitzen auf den eigenen vier Buchstaben: Langstreckenflüge sind anstrengend. Lesen Sie hier, wie Sie bequem mit dem Flugzeug reisen – und erholt an jedem Ort dieser Welt ankommen.

Reisen mit dem Flugzeug: Die Vorbereitung

Gute Vorbereitung ist halb geflogen: Ob und wie Sie entspannt in den Urlaub reisen, fängt bereits bei den Vorbereitungen an. Darauf sollten Sie bei Langstreckenflügen achten:

  1. Non-Stop-Flüge: Damit sparen Sie sich Stress beim Umsteigen und vergeuden keine Zeit an den Flughäfen dieser Welt.
  2. Ankunft planen: Buchen Sie im Vorfeld eine Unterkunft, in der Sie nach Ihrer Ankunft übernachten. Tipp: Suchen Sie im Internet nach Angeboten – oft lassen sich passende Gutscheine für die Wunschreise finden. Organisieren Sie, wie Sie vom Flughafen zu Ihrem Zielort kommen. So können Sie in den Flieger steigen und sich mit gutem Gewissen zurücklehnen.
  3. Nachtflug: Entspannung durch Schlaf verspricht auch ein Langstreckenflug über Nacht. Sie steigen abends ein, schlafen im Flieger und kommen morgens ausgeruht an. Vor Ort starten Sie dann direkt in den Tag. Damit beugen Sie einem Jetlag vor.
  4. Sitzplatz clever wählen: Checken Sie möglichst früh ein, dann sind noch viele Plätze frei. Mit einem Fensterplatz können Sie die Aussicht bei Start und Landung genießen, fotografieren und sich beim Schlafen anlehnen. Gangplätze sind perfekt, wenn Sie häufiger auf Toilette gehen wollen. So müssen Sie nicht jedes Mal Ihre Sitznachbarn bitten, aufzustehen. Tipp: Plätze am Notausgang oder in der ersten Reihe einer Kabine bieten viel Beinfreiheit.

Entspannt an Bord: Tricks für einen angenehmen Flug

Es geht an Bord. Nun liegen mehrere Stunden Flug vor Ihnen – und im Flieger läuft die Klimaanlage auf vollen Touren. Mit mehreren Schichten Kleidung passen Sie sich perfekt an. Eine Strickjacke zum Beispiel ist schnell an- und ausgezogen – genauso wie ein großer Schal. Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung gemütlich ist und Sie nicht einschnürt. Kleidung aus Baumwolle ist angenehm auf der Haut und sitzt locker.

Praktisch sind auch flache Schuhe wie Ballerinas oder Turnschuhe. Sie ziehen sie blitzschnell an, wenn Sie auf die Toilette gehen müssen oder sich bewegen wollen. Das ist gerade auf Langstreckenflügen wichtig: Stehen Sie immer mal wieder auf und laufen Sie eine Runde durch das Flugzeug. So bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Denken Sie auch daran, ausreichend zu trinken. Tipp: Kaufen Sie sich noch am Flughafen eine Flasche Wasser. So sind Sie an Bord perfekt versorgt und nicht vom Service anhängig.

Dank Schlafmaske, Ohrenstöpseln und bei Bedarf eigenen Kopfhörern schlummern Sie tief und fest. Ein Nackenkissen stabilisiert Ihren Kopf und beugt Verspannungen vor. Nach dem Aufwachen sorgen Deo, Reisezahnbürste und eine kleine „Katzenwäsche“ dafür, dass Sie sich wieder frisch fühlen. So kommen Sie erholt an Ihrem Zielort an und können Ihre Zeit in der Ferne sofort genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare