Thema Valentin: Polizeigewerkschaft kritisiert Grünen Wilko Zicht

„Befremdliche Äußerungen“

+

Bremen - Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat die Äußerungen des innenpolitischen Sprechers der Grünen, Wilko Zicht, im Zusammenhang mit der erneuten Inhaftierung des Ultras Valentin als „befremdlich“ bezeichnet. „Herr Zicht sollte darauf achten, stärker zwischen persönlichen Interessen und politischer Aufgabe zu differenzieren“, so Landesvorsitzender Jürn Schulze. „Wer andere Menschen auf brutalste Weise verletzt und durch die Art der Gewalt möglicherweise sogar ihren Tod in Kauf nimmt, kann nicht mit Milde der Gerichte rechnen. Gewalt kann nicht als Ausdruck politischer Gesinnung gerechtfertigt sein“, sagte Schulze weiter. Das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) hatte den Haftbefehl gegen den 21-Jährigen Valentin wieder in Vollzug gesetzt und damit die Entscheidung des Landgerichts aus dem November aufgehoben. Der junge Mann musste zurück hinter Gitter. Wie berichtet, hatte Zicht bei Facebook das mit den Worten „Diese hier völlig deplatzierte Gnadenlosigkeit der Bremer Justiz kann einem echt Angst machen“ kommentiert. Ebensfalls in dem Netzwerk hatte die Fraktionschefin der Linken, Kristina Vogt, gesagt: „Das ist krass. So waren die hier ja nicht mal in den Achtzigern unterwegs. Und dann noch diese widerliche Art und Weise.“ Valentin wurde verhaftet, als er auf der Wache erschien, um eine seiner Meldeauflagen zu erfüllen. In der Folge der Festnahme war es im Steintor zu Ausschreitungen gekommen, Vermummte hatten einen Streifenwagen mit einer Signalwaffe beschossen und mit Steinen beworfen. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) nannte das einen „hochkriminellen Angriff“. Valentin wird gefährliche Körperverletzung in acht Fällen vorgeworfen.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Meistgelesene Artikel

Feuer in Lesumer Wohnheim: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Feuer in Lesumer Wohnheim: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Kommentare