Bremen

Teil der Flüchtlinge kehrt in Zelte zurück

Bremen - Die meisten der wegen der Kälte aus Zelten in Sicherheit gebrachten 950 Flüchtlinge in Bremen sind zurückgekehrt. Eingefrorene Wasserleitungen sind wieder frei und besser gegen Frost geschützt, Heizungsanlagen wurden verstärkt.

In die Notunterkunft an der Universität seien die rund 450 Asylsuchenden auf eigenen Wunsch zurückgekehrt, sagte ein Sprecher des Sozialressorts am Donnerstag. Sie waren seit Montag in der Uni-Sporthalle untergebracht. Die in einer Schule einquartierten rund 300 Flüchtlinge aus Zelten am Überseetor hätten die Einrichtung verlassen und seien zum Teil in die Zelte zurück oder anderweitig untergebracht, sagte der Sprecher. In einer Bremer Messehalle warten rund 200 Flüchtlinge auf ihre Rückkehr in ihre Zeltunterkunft im Stadtteil Oberneuland. Insgesamt leben in Bremen etwa 1250 Menschen in Zelten.

dpa

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare