433 Tage haft

Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet

Bremen - Zivilfahnder der Bundespolizei haben einen bekannten Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet.

Der 50-Jährige hatte sich in der Vergangenheit besonders darauf spezialisiert, in Restaurants seine Jacke so über eine Stuhllehne zu hängen, dass er in ihrem Sichtschutz in die Jackentaschen von hinter ihm sitzenden Gästen fassen konnte. das berichtet die Polizei.

Mittlerweile hatte der Beschuldigte jedoch Strafbefehle der Staatsanwaltschaften Bremen und Verden nicht beglichen. Die haftbefreienden Beträge von insgesamt 4380 Euro konnte er nicht bezahlen. 

Zum Antritt einer Freiheitsstrafe von 433 Tagen wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

Kommentare