433 Tage haft

Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet

Bremen - Zivilfahnder der Bundespolizei haben einen bekannten Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet.

Der 50-Jährige hatte sich in der Vergangenheit besonders darauf spezialisiert, in Restaurants seine Jacke so über eine Stuhllehne zu hängen, dass er in ihrem Sichtschutz in die Jackentaschen von hinter ihm sitzenden Gästen fassen konnte. das berichtet die Polizei.

Mittlerweile hatte der Beschuldigte jedoch Strafbefehle der Staatsanwaltschaften Bremen und Verden nicht beglichen. Die haftbefreienden Beträge von insgesamt 4380 Euro konnte er nicht bezahlen. 

Zum Antritt einer Freiheitsstrafe von 433 Tagen wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kovacs Meisterstück: Triumph gibt Schwung für Bayern-Mission

Kovacs Meisterstück: Triumph gibt Schwung für Bayern-Mission

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

Meistgelesene Artikel

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Kommentare