433 Tage haft

Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet

Bremen - Zivilfahnder der Bundespolizei haben einen bekannten Taschendieb im Bremer Hauptbahnhof verhaftet.

Der 50-Jährige hatte sich in der Vergangenheit besonders darauf spezialisiert, in Restaurants seine Jacke so über eine Stuhllehne zu hängen, dass er in ihrem Sichtschutz in die Jackentaschen von hinter ihm sitzenden Gästen fassen konnte. das berichtet die Polizei.

Mittlerweile hatte der Beschuldigte jedoch Strafbefehle der Staatsanwaltschaften Bremen und Verden nicht beglichen. Die haftbefreienden Beträge von insgesamt 4380 Euro konnte er nicht bezahlen. 

Zum Antritt einer Freiheitsstrafe von 433 Tagen wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare