Tanztee im Bürgerzentrum

„Darf ich bitten?“ - Der Charme der Nostalgie

+
„Darf ich bitten?“ Die „Young Oldies“ spielen einmal mehr zum Tanztee auf.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Der Tanztee ist eine britische Erfindung des 19. Jahrhunderts. Und der Charme der Nostalgie – wenn auch nicht mit Blick auf das 19. Jahrhundert – tanzt mit, wenn im Bürgerzentrum Neue Vahr an der Berliner Freiheit wieder zum Tanztee gebeten wird. In diesem Jahr zum ersten Mal am Sonnabend, 6. Januar, am Dreikönigstag also. „Darf ich bitten?“ Diese Frage gehört dort dann in der Zeit von 15 bis 18 Uhr zum guten Ton.

Die Nostalgie, sie hat in diesem Fall mit den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts zu tun. Neben Kaffee, Tee und Kuchen wird es nämlich zum Tanztee wieder Musik der „Young Oldies“ geben. Im Repertoire der Hausband des Bürgerzentrums sind mit Liedern wie „Rock around the clock“, „Tanze mit mir in den Morgen“ und „Marina“ ausgesprochen tanzbare Oldie-Ohrwürmer.

Der Tanztee, so eine Sprecherin, gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen des Bürgerzentrums. Die „Young Oldies“ leisten ihren Beitrag dazu. „Wir haben selbst viel Spaß an den Tanzteeveranstaltungen“, sagen die Musiker. Sie haben sich nach einem Zeitungsaufruf im März 2012 kennengelernt. Für ein Musik- und Bandprojekt wurden damals banderfahrene Musiker ab 65 Jahren gesucht. Heute besteht die Band aus Peter zu Klampen (Gitarre), Willy Lürsen (Schlagzeug), Klaus Rosenboom (Akkordeon), Klaus Schmolinski (Keyboard), Fritz-Dettmar Wieger (Gitarre) und Siegfried Lorenz (Bass).

Karten für den Tanztee kosten nach Angaben der Sprecherin beim Vorverkauf im Bürgerzentrum neun Euro und an der Tageskasse elf Euro (inklusive Kaffee oder Tee und Kuchen).

Neue Vizepräsidentin am Verwaltungsgericht

„Darf ich bitten?“ Eine Frage, die bei Gericht nicht immer angebracht ist, manchmal aber schon. Wie auch immer. Es gibt eine Personalie vom Bremer Verwaltungsgericht zu vermelden. Das nämlich hat eine neue Vizepräsidentin. Nachdem der frühere Vizepräsident Michael Wollenweber im Juli 2017 in den Ruhestand gegangen war, wurde Dr. Silke Benjes zum 1. Januar zu seiner Nachfolgerin ernannt. Sie wurde 1963 in Bremen geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit 1995 ist sie Richterin am Verwaltungsgericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Talentshow im Einkaufszentrum: Ufa sucht Darsteller und Komparsen 

Talentshow im Einkaufszentrum: Ufa sucht Darsteller und Komparsen 

Kommentare