Rummel bis zum 8. August

Sommerwiese Bremen: Endspurt ohne Testpflicht und Online-Buchung

Zwei Menschen stehen in einem Ballwurfstand.
+
Hinein: Claudia Decker und ihr Sohn Jordan aus Wardenburg zeigen, worum es geht: Beim „Maulwerfen“ müssen die Bälle in die Münder der Promis.

Halbzeit auf der Sommerwiese in Bremen. In die zweite Woche geht der Rummel ohne Testpflicht und Online-Buchungen. Das freut die Schausteller auf der Bürgerweide.

Bremen – René Mondorf (35) aus Oldenburg steht im engen Innenraum der historischen Tanzorgel auf der Sommerwiese. Er wählt einen Titel aus, den er mag: „Zirkus Benz“. Man hört einen Blasebalg arbeiten. Dann geht es los: Zirkusatmosphäre in Musikform erklingt. Die Tanzorgel zieht immer wieder Publikum an, auch an diesem Sonnabendnachmittag.

Mondorf hebt einen Vorhang. Eines der Instrumente ist zu sehen, ein Akkordeon. Es wird ein bisschen wie von Geisterhand zusammengedrückt und wieder auseinandergezogen. Daneben ist eine Apparatur zu sehen, in die Schläuche münden. Kleine Ventile bewegen sich, eines für jeden Ton. Die Tanzorgel funktioniert mit Luftdruck.

400 Musikstücke auf Sommerwiese-Tanzorgel gespeichert

Der Blick von vorne ist noch beeindruckender. Schlägel gehen auf ein Xylofon nieder. Eine Hammondorgel und ein zweites Akkordeon spielen mit, Rhythmusinstrumente und auch zwei Blasinstrumente, darunter ein Saxofon sind dabei. Das gibt einen beeindruckenden Klang. „Früher standen solche Orgeln in Kneipen und Tanzlokalen in Holland und Belgien“, sagt Mondorf. Die 1940 von der Firma Albert Decap in Belgien hergestellte Tanzorgel verfüge über 136 Tonstufen. Mondorf betreibt auf der Sommerwiese einen „Break Dancer“ und das Kinderfahrgeschäft „Euro-Car“. Die Orgel steht nahe dem „Break Dancer“.

Ursprünglich wurde die Tanzorgel mithilfe von Notenbändern gesteuert. Er zeigt einen solchen Kartonstreifen. Darauf zu sehen sind längliche Öffnungen. Der Streifen lief über Messingzähne. „Jeder Messingzahn, der durchkam, ergab einen elektrischen Kontakt“, sagt Mondorf. Ein Band sei mehr als 100 Meter lang gewesen und hatte 40 Songs. „Wir hatten mehrere Bänder.“ Mittlerweile steuert ein Computer die 400 gespeicherten Musikstücke der Tanzorgel. Die Orgel wurde von Renés Vater Helmut Mondorf (62) gekauft und instandgesetzt.

Blickfang: René Mondorf aus Oldenburg sitzt auf der historischen Tanzorgel. Er zeigt Notenbänder, mit der diese gesteuert wurde, bevor das per Computer geschah.

Am Nachmittag kommt die Sonne durch. Es herrscht solider Betrieb. Drei kleine Kinder sind aufgedreht und eilen munter zu einem Stand, wo man Greifer bedienen kann. Die Begleiter folgen. Auch an den Schießständen ist viel los. An der Losbude werden kräftig Glücksbriefchen aufgerissen. Doch später wird wieder Regen stören.

Tennisbälle fliegen auf der Bürgerweide in die Promi-Münder

Ein interessanter Anblick ist der Spielstand „Bellagio Maulwerfen“. Sechs bekannte Gesichter sind dargestellt, witzig verfremdet: Dieter Bohlen, Verona Feldbusch, Boris Becker, Stefan Raab, Angela Merkel und Franz Beckenbauer. Die Münder sind ordentlich groß. Während Becker riesige Lippen, aber keine Zähne hat, finden sich bei Raab sehr große obere Vorderzähne. Die Münder gehen auf und zu. Spieler müssen Tennisbälle in sie hineinwerfen. Die Glocke erklingt. Drei Treffer bei drei Würfen gibt freie Auswahl. Viele Stofftiere hängen in der Bude. Einen Trostpreis gibt es immer.

„Bellagio Maulwerfen“ wurde Februar 2020 fertiggestellt, sagt Claudia Decker (56) aus Wardenburg, die mit ihrem Sohn Jordan (15) die Kunden bedient. Die Sommerwiese sei der zweite Standort für „Bellagio“.

Viel los ist am „Geisterdorf“. Die Fahrgäste der Geisterbahn sind in den Wagen von einem Drahtkäfig umgeben. So kann nichts passieren. Während der Fahrt durchs unheimliche Dunkel in der eher kompakten Bahn kommen Horrorpuppen doch recht nahe heran. Furchterregende Verletzungen, Zombies, eine Figur zuckt unter Strom, kalte Luft trifft auf die Haut, schon unheimlich. Kinder ab sechs Jahren dürfen mitfahren. Betreiber der Geisterbahn ist Hermann Fellerhoff, der aus Düsseldorf an die Weser gekommen ist.

Sommerwiese-Schausteller sammeln in Bremen Erfahrungswerte

Seit Donnerstag brauchen die Besucher keinen Coronatest, beziehungsweise Impf- oder Genesungsnachweis auf die Bürgerweide mitzubringen. Auch die Online-Buchung entfällt. Maximal dürfen 4 999 Besucher zeitgleich auf den Rummel. Die befragten Schausteller sagen, die Lage und die Stimmung seien dadurch besser geworden. Man freut sich, wieder arbeiten zu können. Auch von Zufriedenheit ist die Rede. Rudolf Robrahn, Vorsitzender des Schaustellerverbands und mit drei Geschäften auf der Sommerwiese vertreten, erzählt von Problemen durch die Testpflicht an den ersten drei Veranstaltungstagen. Da seien bis zu drei Stunden Wartezeit am Testzentrum aufgetreten. Viele Besucher seien verärgert nach Hause gegangen.

Ein zweites Testzentrum war Donnerstag betriebsbereit, wurde aber nicht mehr gebraucht. Die Veranstaltung sei letztlich ein temporärer Freizeitpark und nicht mit einer normalen „Osterwiese“ zu vergleichen, so Robrahn. Die gewonnenen Erfahrungswerte seien wichtig für den Freimarkt. Die Sommerwiese läuft noch bis Sonntag, 8. August, und ist täglich von 14  bis 23 Uhr geöffnet.

Weitere Infos unter www.sommerwiese.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch
Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen

Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen

Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen
Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven
Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch

Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch

Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch

Kommentare