Reise durch die Menschheitsgeschichte

DJ Bobo in Bremen: Tanz vor dem Eiffelturm

+
DJ Bobo und seine Tanzcrew sind ins Paris des Jahres 1887 gereist.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Auf einer halbovalen Fläche mitten auf der Bühne drehen sich Zahnräder und Zahlenräder. Schon vor Showbeginn unterstreicht das aufwendige Bühnenbild: Es geht auf Zeitreise.

Die etwa 7.000 Gäste in der Stadthalle (ÖVB-Arena) sehen am Sonnabend vor Beginn der zweistündigen „Mystorial-Tour“ wichtige Stationen aus der 25-jährigen Karriere von DJ Bobo.

Countdown und Auftritt. DJ Bobo bestreitet die ersten Minuten von „Mytorial“ allein, mit ruhigen Gesten. Dann kommt seine Tanzcrew, in den Händen Fahnen mit dem Tour-Logo. Ein schlichter Anfang, aber der Star setzt auf Show-Gigantomie. Nach dem ersten Song springt die große Zeitmaschine an, aber die Ziffern laufen rückwärts, vorbei an den 90ern. 

Stehen bleiben sie im Jahr 1887 und an einem Ort des Aufbruchs: Paris. Der Eiffelturm erscheint im Halb-Oval, auf der großen Leinwand dahinter erst ein Schneckengewinde aus Uhren, dann eine Stadt, rauchende Schlote, Zeppeline fliegen über das Panorama. Vom Aufbruch des Einzelnen singt dazu DJ Bobo. „Freedom is“ und „I believe“ erklingen ungewohnt rockig.

Kostüme sind elegant und authentisch

Die Kostüme wirken authentisch und elegant. Ein altes Pariser Straßenbild. DJ Bobo trägt eine weiße Hose, schwarzes Oberteil und einen Zylinder mit geheimnisvollen Ferngläsern drauf. Dann wird es dunkel. Ein blutroter Hintergrund und eine eher bedrohlich wirkende Stadt sorgen auch für einen optischen Stimmungswechsel. „Vampires are alive“ beginnt.

DJ Bobo setzt sich später an einen Flügel. „Um euch zum 25-jährigen Jubiläum etwas Außergewöhnliches präsentieren zu können, habe ich mich drei Jahre dem Studium des Klaviers gewidmet. Ich würde euch gerne meine erste Sonate zeigen. Bitte zweieinhalb Stunden äußerste Konzentration“, scherzt er. Er spielt einige leicht schmalzige Akkorde, dann hämmert er um einiges kräftiger. Die „Blue Notes“ stechen hervor. DJ Bobo schafft Kneipenatmosphäre, absolut Whiskey-Theken-tauglich, aber auch tanzbar.

DJ Bobo feiert große Party in der Bremer Stadthalle

Während sich die Tanz-Crew und die Sängerinnen zu „Where is your love“ ins Zeug legen, wird der Maestro samt Flügel hoch in die Luft gehoben und stielt der Tanzperformance dann zweimal kurz und mit Nervenkitzel die Show: Er, der Hocker und das schwere Instrument überschlagen sich in einer eleganten und nicht zu schnellen Bewegung. Das erntet Applaus und DJ Bobo heizt die Stimmung weiter an. „Put your hands up in the air“, brüllt er ins Mikro. Die Fans tun das.

Gigantische Zeitreise zu den Pharaonen

Per Zeitreise geht es ins alte Ägypten. Das Oval dreht sich: Eine riesige, goldene Pharaonengrabmaske erscheint. Die Leinwand am Bühnenhintergrund zeigt das Innere eines Palastes. Mit „I have been around the world“ geben sich DJ Bobo und seine Crew weltmännisch. „Respect yourself“ und „It‘s my life“ folgen. Das alte, königliche Ägypten wird dann zu einer Urlaubsszenerie mit Palmen und romantischem Sternenhimmel. Die Totenmaske ist jetzt eine riesige Steinskulptur. Der Flashdance-Klassiker „What a Feeling“ beginnt mit leicht verzerrter Gitarre.

Nachdem DJ Bobo noch den Funk in die Steinzeit bringt, geht es ins Bremen des Jahres 1993. Eine moderne Stadt und ein Riesenrad im Hintergrund, „Somebody dance with me“ erklingt rockiger als das Original. Das große Oval zeigt eine Discokugel. Die Tanzcrew präsentiert Break-Dance, mit zackig-eckigen Tanzsoli. Der letzte Zeitsprung erfolgt im Zugabenteil: Es geht in die Zukunft, ins Jahr 2030. Die Buddha-Skulptur hat jetzt bläuliche Blitze in den Augen. Die Pyramiden sind Raumschiffe geworden und hängen in der Luft. „Freedom“ und „There is a party“ erklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare