Tango, Jazz und Kurzfilme

Florian Oberlechner in der „Etage Bremen“

+
Immer in Bewegung bleiben – der Musiker, Komponist und Wahl-Bremer Florian Oberlechner.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Lieder aus den Bergen“, so heißt es, sind am Freitag, 29. September, in der „Etage Bremen“ am Herdentorsteinweg 37 zu hören. Oder besser: zu erleben. Mit dem Projekt „Flow Job“.

Der österreichische Musiker und Komponist Florian Oberlechner lebt seit vielen Jahren in Bremen. „Die Zusammenarbeit mit Musikern, Regisseuren und Schauspielern und bildenden Künstlern aus den verschiedensten Kulturen prägen seinen kompositorischen und improvisatorischen Werdegang“, so ein Sprecher.

Die „Lieder aus den Bergen“ präsentiert Oberlechner nun gemeinsam mit dem Geiger Johannes Haase, mit dem er auch schon drei Alben aufgenommen hat: „Lieder aus den Bergen“ eben, außerdem „Flohzirkus“ und „OHH“. In der „Etage Bremen“ sind zudem drei Jazzmusiker mit von der Partie – der Schlagzeuger Mathias Büsseler und der Kontrabassist Michael Bohn.

Die Musiker vertonen live Kurzfilme von Tilman Rößler, der musikalische Bogen spannt sich dabei „von Tango bis Rock, von Musette bis Jazz“, so der Sprecher weiter.Einlass: 20.30 Uhr, Beginn: 21 Uhr.

Erotisches im Institut

Erotische Lesung im Institut Français an der Contrescarpe! Nein, es müssen nicht alle nackt erscheinen. Es geht um Literatur. Unter dem Titel „Amour fou – Affären“ trägt die Bremerin Ingrid Löwer Ausschnitte aus erotischen Romanen von drei jüngeren französischen Autorinnen vor – Auszüge aus Romanen von Emma Becker, Diane Brasseur und Karine Tuil. „Die Autorinnen thematisieren auf provokante Art Dreiecksverhältnisse in Liebesbeziehungen“, verrät eine Sprecherin. Der erotische Literaturabend beginnt am Donnerstag, 28. September, um 19 Uhr – mit musikalischer Begleitung von Evelyn Friesinger und „The Nice Company“. Eintritt: frei.

Nutten, Koks und die Achillessehne

Der Duisburger Kabarettist und Moderator Wolfgang Trepper hat im August eine Achillessehnenverletzung erlitten. Und das wirkt sich jetzt bis nach Bremen aus. Denn die Verletzung ist „langwieriger“ als anfangs angenommen, so eine Sprecherin des „Fritz“-Theaters. Das „Fritz“-Team nämlich bereitet einen Auftritt Treppers in Bremen vor. Gemeinsam mit der Sängerin Mary Roos wollte Trepper am 4. Oktober in der Glocke (nicht im „Fritz“) das Schlager- und Läster-Programm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ präsentieren (wir berichteten). Doch daraus wird nun vorerst nichts – eben wegen der langwierigen Achillessehnenverletzung.

„Wolfgang Trepper ist untröstlich, seine geplanten Termine bis Ende Oktober auf Anraten seiner Ärzte absagen zu müssen“, so die „Fritz“-Sprecherin. „Der Nachholtermin für ,Nutten, Koks und frische Erdbeeren‘ ist Sonntag, 22. April 2018, 19.30 Uhr“, hieß es weiter. „Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.“ Sie können aber auch an der Verkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Holdkroog-Speeler“ feiern Premiere des Stücks „Fääl Malheur bi‘n Friseur“

„Holdkroog-Speeler“ feiern Premiere des Stücks „Fääl Malheur bi‘n Friseur“

Spieletag in der Mensa Bruchhausen-Vilsen

Spieletag in der Mensa Bruchhausen-Vilsen

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Mann kollidiert mit Baum und wird schwer verletzt

Mann kollidiert mit Baum und wird schwer verletzt

Meistgelesene Artikel

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Kommentare