„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
1 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
2 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
3 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
4 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
5 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
6 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
7 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.
8 von 36
Zum ersten "Tag der offenen Tür" bei Radio Bremen kamen rund 10.000 Besucher.

Die Gruppen wurden eng getaktet durch die Studios gelotst, denn beim ersten "Tag der offenen Tür" am vor zehn Jahren bezogenen Standort im Stephaniviertel kamen rund 10.000 Besucher. Die Warteschlange verlangt Geduld von den Besuchern, aber es lohnt sich.

An einem Kickertisch spricht Henry-Vogt, Sportjournalist bekannt durch die Bundesliga Konferenzschaltung, über seine Arbeit. Dann ein Blick in die Nachrichtenredaktion. Uhren zeigen die Uhrzeit in Weltmetropolen. Von fünf bis 24 Uhr wird hier gearbeitet. Die Nachrichtensprecher haben kleine Studios. Sound-Layouter Peter Mertsch zeigt, wie er die Jingles des Senders heute am Computer macht, und erzählt, wie früher noch an Bandmaschinen geschnitten wurde. Groß und mit vielen Kameras an der Decke beeindrucken die Studios von „Buten & Binnen“ und „3 nach 9“. Sogar die Arbeit mit einer Kameradrohne wird erklärt. Buntes Treiben auch draußen: Musik, ein paar Informationshäppchen zum nächsten Tatort und interessierte Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Sulingen - Langsam tut sich was auf dem Veranstaltungsgelände am Hasseler Weg in Sulingen. Die ersten der über 100 Aussteller der Informa 2019 …
Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Werder Bremen hat das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München mit 2:3 (0:1) verloren. Robert Lewandowski und Thomas Müller brachten die …
Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Bremen – Werder kommt ins Finale, weil...? Die DeichStube hat bei Prominenten und ehemaligen Spielern Gründe gesammelt, wieso die Bremer am Mittwoch …
Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Dreifach Osterfeuer in Dörverden - die Fotos

Traditionell zum Osterfest brannten In fast allen Ortschaften der Gemeinde Dörverden kleinere und größere Osterfeuer, die bei herrlichem …
Dreifach Osterfeuer in Dörverden - die Fotos

Meistgelesene Artikel

„Markusplatz“ am Weserufer: Am 4. Mai öffnet „Golden City“ am Lankenauer Höft

„Markusplatz“ am Weserufer: Am 4. Mai öffnet „Golden City“ am Lankenauer Höft

Unbekannte beschädigen Wohnhaus von AfD-Mitglied

Unbekannte beschädigen Wohnhaus von AfD-Mitglied

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Einbrecher klaut Sekt, Pralinen und Blume aus Doppelhaushälfte

Einbrecher klaut Sekt, Pralinen und Blume aus Doppelhaushälfte

Kommentare