Syrische Klänge, mythische Bilder

„Vegesacker Kunstherbst“ im „Haven Höövt“

+
Märchenhaft und mythisch: Susanne Jeroma entführt in surreale Bildwelten.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Zum nunmehr 17. Mal – und letzten Mal im „Haven Höövt“ – organisiert Bärbel Kock (Atelier Kock) den „Vegesacker Kunstherbst“. Termin: Sonntag, 19. November, 11 bis 17 Uhr.

Knapp 60 Künstler aus Deutschland und aus dem Ausland sind mit von der Partie. Sie zeigen Malerei und Grafik, Fotografien und Skulpturen, Objektkunst und digitale Arbeiten. Die Idee des Markts ist es, persönliche Kontakte zwischen Künstlern und Besuchern zu ermöglichen. „Die Künstler freuen sich schon auf die vielen Begegnungen mit dem Publikum“, so Kock.

Der aus Syrien stammende Bari Badran präsentiert nicht nur seine Malerei, er spielt zusammen mit seinem Sohn Zagros auf der Bouzouki Musik aus seiner Heimat. Hadi Knütel aus Meldorf zeigt Airbrush-Arbeiten, Laura Amai ist mit Digitalkunst dabei. Surreale Marinemalerei bietet Jürgen Geier, der Bildhauer Roland Höft stellte seine Werke unter anderem schon in China, in Frankreich und in der Schweiz aus. Susanne Jeroma zeigt märchenhafte, mythisch wirkende Fotografien. Und so weiter, und so fort. „Parken und der Eintritt sind frei“, so Bärbel Kock.

Schlauch-Taschen und mehr im Blockland

Zum 22. Mal öffnet der gemütliche Weihnachtsmarkt „Hobbykunst in Blockland“ im und rund um das Dorfgemeinschaftshaus (Adresse: Niederblockland 20). Termin hier: Sonntag, 26. November, 10 bis 17 Uhr. „33 Aussteller halten Dekoratives für Haus und Garten bereit“, sagt Dagmar Schütte, die den Markt mit ihrem Team organisiert.

Schmuck aus altem Silberbesteck etwa fertigt Sabine Heidel alias „Perlmutti“ aus Sittensen. Es geht aber auch anders: Schmuck aus Kaffeekapseln zum Beispiel bietet Petra Fangmann an. Die Blocklanderin Ilka Schütte näht Taschen aus Feuerwehrschläuchen und bunten Stoffen. Spiele aus Holz bringt Matthias Malitius mit, Jens Krössig präsentiert handgefertigte Messer. Natürlich ist auch „Wümme-Waltraud“ Glende wieder dabei – sie gehört ja schon seit der ersten Ausstellung mit ihren Kalendern und Karten mit Blocklandfotos dazu.

Kinderkleidung bringt Ute Kersting mit, wärmende Socken zeit Werner Kriete. Regina Tietjen, die im Blockland mit dem Töpfern begonnen hat und jetzt ein Atelier in Osterholz-Scharmbeck leitet, präsentiert „schmückende Unikate“. Janine Gründler kommt von der Nordseeküste mit gefilzten Sitzkissen ins Blockland, Petra Seidel zeigt Wanddekorationen und Memoboards, Liane Deeke aus Brettorf handgefertigtes Porzellan. Hannelore Martens bestickt Jutesäcke mit weihnachtlichen Motiven. Birgit Brodtmann stellt Weihnachtsgestecke und Kränze für die Adventszeit her.

„Der Eintritt ist frei und Parkplätze für die Autos, die ausnahmsweise ohne Sondergenehmigung den Deich zum Besuch der Ausstellung befahren dürfen, stehen im Feld zur Verfügung“, so Dagmar Schütte.

Philharmoniker spielen in Berlin für Bremen

Auswärtsspiel für die Bremer Philharmoniker – oder genauer: für einige Mitglieder des Orchesters. Unter dem Namen „Quartetto con Brio“ sind Oleg Douliba (Violine), Florian Baumann (Violine), Dietrich Schneider (Bratsche) und Karola von Borries (Violoncello) jetzt in der Bremer Landesvertretung in Berlin aufgetreten. Es war das bereits fünfte Philharmoniker-Gastspiel in diesem Rahmen. 100 Gäste aus Kultur und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft waren dabei.

Staatsrätin Ulrike Hiller, Bremens „Botschafterin“ in Berlin, und Christian Kötter-Lixfeld, der Intendant der Bremer Philharmoniker, freuten sich, dass die Auftritte inzwischen schon so etwas wie eine kleine Tradition geworden sind.

„Die Bremer Philharmoniker sind durch ihr vielfältiges künstlerisches Engagement eine tragende Säule des nordwestdeutschen Musiklebens. Bremen kann stolz sein, ein so tolles Orchester zu haben“, sagte Staatsrätin Hiller anschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

Kommentare