Streit wegen Hygienevorschriften

Eskalation vor Supermarkt: Mann sticht im Beisein seines kleinen Sohnes auf Security-Mitarbeiter ein 

Blaulicht Polizei
+
Blaulicht Polizei

Ein 44-jähriger Mann hat vor einem Supermarkt in Bremen im Beisein seines kleinen Sohnes auf den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes eingestochen. Zu der Eskalation kam es offenbar, weil der Security-Mitarbeiter auf das Benutzen eines Einkaufswagens im Supermarkt hingewiesen hatte.

Bremen - Zu dem Vorfall kam es am Mittwoch gegen 14 Uhr vor einem Supermarkt an der Straße „In der Vahr“ in Bremen-Vahr. Der 44-jährige Mann wollte zusammen mit seinem vierjährigen Sohn in den Supermarkt gehen. Der 30 Jahre alter Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wies den 44-Jährigen darauf hin, dass er aufgrund der Corona-Hygienevorschriften einen Einkaufswagen benutzen müsse. Das teilt die Polizei mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es danach zu einem Streit, der 44-Jährige stach mehrfach mit einem Messer auf den 30-Jährigen ein. Ein Zeuge ging dazwischen und beendete die Auseinandersetzung. Der Sicherheitsmitarbeiter musste mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, Lebensgefahr bestand nicht. Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter Telefon 0421 362-3888 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump droht Aufruhr mit Militär

Trump droht Aufruhr mit Militär

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister lobt Digitalstrategie

Bürgermeister lobt Digitalstrategie

Drogen, Lügen und ein geklautes Auto: Polizeikontrolle mit Überraschungen in Bremen

Drogen, Lügen und ein geklautes Auto: Polizeikontrolle mit Überraschungen in Bremen

Anders lernen

Anders lernen

„Fachkräftemangel bleibt“

„Fachkräftemangel bleibt“

Kommentare