Umstürzende Bäume und fliegende Dachziegel 

Sturmtief „Sebastian“ hält Einsatzkräfte in Bremen in Atem 

Bremen - Das Tief „Sebastian“ sorgt auch bei der Polizei Bremen für Hochbetrieb. Von 12 Uhr bis 16 Uhr rückten die Streifenwagen zu mehr als 100 Unwettereinsätzen aus.

Die Einsatzkräfte hatten bisher alle Hände voll zu tun, heißt es in der Mitteilung der Polizei. In Schwachhausen wurde eine 28 Jahre alte Radfahrerin von einem umfallenden Baum erfasst. Die Frau hatte einen guten Schutzengel und verletzte sich dabei nur leicht. Sie wurde vor Ort von Rettungssanitätern behandelt und konnte anschließend ihren Weg ohne das zerstörte Fahrrad fortsetzen. 

Über das Stadtgebiet verteilt fielen Verkehrsschilder, Äste und Bäume auf Straßen und Wege und beschädigten Autos. In der Innenstadt flogen Dachziegel von Gebäuden und es lösten sich Teile von Baugerüsten. In Hemelingen drohte ein Veranstaltungszelt wegzuwehen und musste gesichert werden. 

Zwei Äste stürzten auf Oberleitungen der Deutschen Bahn und der Bremer Straßenbahn uns sorgte für entsprechende Behinderungen, teilt die Feuerwehr Bremen mit. Aufgrund von Sturmschäden wurde der Zugverkehr im norddeutschen Raum weitestgehend eingestellt

mke

Rubriklistenbild: © Foto: Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Fotostrecke: Urteil um Polizeikostenerstattung

Fotostrecke: Urteil um Polizeikostenerstattung

Die Queen besucht die London Fashion Week

Die Queen besucht die London Fashion Week

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Überfall in Walle: Unbekannter bedroht 38-Jährige mit Schusswaffe

Überfall in Walle: Unbekannter bedroht 38-Jährige mit Schusswaffe

Kommentare