Oberleitung beschädigt

Stromausfall in Bremen-Nord - Regionalverkehr bis Freitag unterbrochen

In Bremen Nord kam es am Donnerstag zu einem Stromausfall. Für den Zugverkehr zwischen Bremen-Burg und Vegesack hatte das schwerwiegende Folgen.

Bremen/Niedersachsen - In Bremen-Nord ist die Stromversorgung großflächig ausgefallen, nachdem ein massiver Baum im Sturm auf ein Umspannwerk gestürzt war. In Zusammenarbeit mit dem Energieversorger sei der Schaden am Abend behoben worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Donnerstag. Sturmtief „Klaus“ hatte am Mittag in der Region Fahrt aufgenommen. „Mit dem Wind hat die Einsatzlage deutlich zugenommen.“ Ein umgestürzter Baum stoppte auch einen Regionalzug zwischen Bremen-Burg und -Vegesack. Alle Passagiere blieben unverletzt. Wegen des Schadens an der Oberleitung ist der Regionalverkehr bis Freitag unterbrochen. Der Sturm flaute am Abend ab.

Das Sturmtief Klaus ist mit orkanartigen Böen auf Niedersachsen und Bremen getroffen. In Wallenhorst bei Osnabrück stürzte ein Baum auf einen parkenden, unbesetzten Bus. Der Fahrer, der gerade eine Pause einlegte, kam mit dem Schrecken davon, wie ein Polizeisprecher sagte. Bis zum Abend galten noch Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor orkanartigen Böen für die Küstengebiete Niedersachsens. In vielen Gebieten flaute der Sturm ab.

Ein abgebrochener Ast liegt an einer Straße, nachdem Feuerwehrleute ihn von Bahngleisen geholt hatten. Durch umgestürzte Bäume war zeitweise der Bahnverkehr auf einigen Strecken gestört, wie die Bahn mitteilte.

Landkreis Harburg: Baum stürzt auf fahrenden Trecker

Der Sturm bereitete den Feuerwehren vor allem wegen umgestürzter Bäume Arbeit. In Tostedt im Landkreis Harburg fiel einer auf einen fahrenden Trecker, der Fahrer blieb unverletzt. Auf der B61 bei Sulingen wurde ein Lkw von einer Sturmböe erfasst und von der Fahrbahn gedrückt. Auch in Ostfriesland und im Heidekreis waren die Feuerwehren wegen abgebrochener Äste und umgekippter Bäume gefordert. Es blieb allerdings bei Blechschäden.

Weitere Zugausfälle in Hamburg und Emden

Die Bahn teilte am Nachmittag mit, dass wegen Oberleitungsstörungen der Regionalverkehr auf den Strecken Hamburg und Hamburg-Harburg sowie zwischen Emden und Leer zeitweise gestört war. Es kam zu Zugausfällen und Verspätungen. Auch die Nordwestbahn teilte mit, dass es wegen des Unwetters zu Ausfällen kam.

Der DWD erwartete im Flachland bis zum Abend verbreitet schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten um die 100 Stundenkilometer. Auf Spiekeroog registrierten die Meteorologen bis zum Mittag eine orkanartige Böe mit 102 Stundenkilometern. Im Binnenland blies es etwa in Diepholz mit 95 Stundenkilometer, einer schweren Sturmböe, nicht ganz so kräftig.

Niedersachsen: Fährbetrieb vom Sturm betroffen

Wegen des angekündigten Sturms hatten sich auch die Fährbetriebe an der Küste auf Einschränkungen eingestellt. Der Fährverkehr zwischen den Ostfriesischen Inseln und dem Festland lief weitgehend normal - zwischen Norddeich und den Inseln Norderney und Juist fielen die Schnellfähren am Donnerstag aus. Bei Verbindungen zu den Inseln Langeoog und Spiekeroog kam es zu geänderten Abfahrtszeiten.

In Hannover warnte die Stadtverwaltung vor dem Betreten der städtischen Wälder. Der Berggarten in Herrenhausen und der Stadtpark etwa blieben geschlossen. Die Stadt Braunschweig sagte Wochenmärkte ab. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz erwartete zwar höhere Wasserstände. Eine Sturmflut wurde aber nicht prognostiziert.

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache
Bremen: Bildungssenatorin Bogedan legt ihr Amt nieder

Bremen: Bildungssenatorin Bogedan legt ihr Amt nieder

Bremen: Bildungssenatorin Bogedan legt ihr Amt nieder
SEK-Einsatz in Huchting: Spezialkräfte setzen Taser gegen jungen Mann ein

SEK-Einsatz in Huchting: Spezialkräfte setzen Taser gegen jungen Mann ein

SEK-Einsatz in Huchting: Spezialkräfte setzen Taser gegen jungen Mann ein
Baby-Glück im Tiergehege des Bremer Bürgerparks

Baby-Glück im Tiergehege des Bremer Bürgerparks

Baby-Glück im Tiergehege des Bremer Bürgerparks

Kommentare