Zeugen gesucht

Streit in Bremer Straßenbahn: Unbekannter sticht mit Cuttermesser zu

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Bremer Landeswappen steht auf einem Parkplatz.
+
Die Polizei sucht nach einer Messerstecherei in einer Straßenbahn Zeugen und den Täter. (Sysmbolbild)

Sonntagfrüh kommt es in einer Straßenbahn am Steintor zu einer Messerattacke. Zwei Männer werden dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen und den Täter.

Bremen – Bei einer Auseinandersetzung in einer Bremer Straßenbahn der Linie 10 ist es am frühen Sonntagmorgen, 6. Juni 2021, gegen 5:20 Uhr zu einer Messerattacke gekommen. Wie die Polizei berichtet, befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 19-Jähriger in der vollbesetzten Bahn, als es zwischen den Haltestellen Sielwall und Dobben zu einem Gedränge kam. Dabei wurde der 19-Jährige mit Getränken überschuttet, danach kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Stadt im Land Bremen:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:567.559 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Streit in Bremer Straßenbahn: Erst fliegen die Fäuste, dann kommt ein Messer zum Einsatz

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, sei es im Zuge des Gedränges zu einem Gerangel zwischen dem 19-Jährigen und einer Gruppe gekommen. Dabei seien auch die Fäuste geflogen. Ein noch Unbekannter aus der Gruppe stach anschließend mit einem Cuttermesser in Richtung des 19-Jährigen und fügte ihm dabei eine Schnittwunde im Gesicht zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein weiterer 19-Jähriger erlitt Schnittverletzungen an Händen und im Gesicht. Eine medizinische Erstversorgung lehnte er ab. Der Täter flüchtete an der Haltestelle Am Dobben aus der Bahn in unbekannte Richtung.

Er wurde als Anfang 20, mit dunklem Teint, kurzen schwarzen Haaren und dunklem Bart beschrieben. Er soll von schlanker Statur sein und etwa 1,80 Meter groß. Er trug ein kariertes Hemd, einen schwarzen Pullover und eine blaue Jeans. Bewaffnet war er mit einem Cuttermesser.

Bereits am Sonnabend gegen 23.30 Uhr war in der Linie 2 in der Faulenstraße ein 28-Jähriger aus einer vierköpfigen Gruppe heraus geschlagen worden. Später stellte er Schnitte an seiner Jacke fest. Einer Angreifer soll weiße Haare haben, ein anderer einen langen schwarzen Bart.

Zeugenhinweise nimmt jederzeit der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362 38 88 entgegen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden
Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln
Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Kommentare