Drei Verdächtige festgenommen

Streit in Hemelingen: 18-Jähriger schwer verletzt

Bremen - Bei einem Streit zwischen zwei Gruppen am Freitag in Hemelingen erlitt ein 18-Jähriger eine schwere Stichverletzung. Die Polizei nahm drei Verdächtige vorläufig fest.

Mehrere Personen hielten sich gegen 22 Uhr im Park der Sandhofstraße auf, als sie Besuch von drei jungen Männern bekamen. Zwischen den Gruppen kam es aus ungeklärten Gründen zu einem Streit, der zu einem Handgemenge eskalierte. Der 18 Jahre alte Bremer und ein 20-Jähriger wurden dabei mit Messerstichen verletzt. Einsatzkräfte konnten drei Verdächtige im Alter von 17, 21 und 22 Jahren im Rahmen der Fahndung stellen, teilt die Polizei mit.

Der 18-Jährige befindet sich nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Sein 20 Jahre alter Begleiter konnte nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an, Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unterTelefon 0421/3623888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Kommentare