Streit in Blumenthal

Beteiligte greifen zu Gullydeckeln und Baseballschlägern

+
Etwa zehn Menschen sollen bei einer Massenschlägerei verletzt worden sein.

Bremen. In Blumenthal im Bremer Norden ist es heute Nachmittag zu einem Streit zwischen etwa 15 Menschen verschiedener Nationalitäten gekommen, wie die Polizei am Abend auf Nachfrage berichtete. Der Anlass für die Auseinandersetzung sei noch offen.

Den Angaben zufolge standen sich die Beteiligten mit Baseballschlägern und Gullydeckeln gegenüber. Durch schnelle Unterstützung der Einsatzkräfte habe die Polizei verhindern können, dass die Streithähne aufeinander losgehen. Rund 40 Polizeibeamte trennten die Beteiligten. Noch während der Personalienfeststellung soll es in der Nähe erneut zu einem Streit gekommen sein. 

Auch hier, so am Abend ein Polizeisprecher, habe man rechtzeitig eingreifen können, bevor Schlimmeres habe passieren können. Da die Polizei Reizgas einsetzte, erlitten mehrere Personen Augenreizungen, darunter auch zwei Beamte, hieß es. Die Einsatzkräfte sprachen 15 Platzverweise aus und nahmen zwei Männer in Gewahrsam. Die Polizei kündigte an, die ganze Nacht in Blumenthal Präsenz zu zeigen. gn

Korrektur: Anfangs stand in diesem Text, dass es eine Massenschlägerei war. Die Polizei spricht nicht davon. 

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare