Organisatoren planen um

„Auto-Lust-Spiel“ legt einen Stotterstart hin - nun gibt es Änderungen

Auto-Lust-Spiel: Auf der Bühne wirken Mark Scheibe und das „Streichquartett de Luxe“ klein. Aber die LED-Wände zeigen eine Nahaufnahme des Künstlers. Foto: KOWALEWSKI
+
Auto-Lust-Spiel: Auf der Bühne wirken Mark Scheibe und das „Streichquartett de Luxe“ klein. Aber die LED-Wände zeigen eine Nahaufnahme des Künstlers.

Bremen - „Das ist einer der schönsten Parkplätze der Welt, wenn nicht der schönste Parkplatz der Welt, denn Ihr seid auf diesem Parkplatz.“ Sowas hören Autofahrer selten. Und dann kommt dieses Kompliment noch aus dem Mund des charmanten Musikers Mark Scheibe. Der besingt am Freitag in der Überseestadt das Leben, die Liebe, die Freiheit und mehr. Es ist der Start eines neuen Kulturformats, dem „Auto-Lust-Spiel“ auf einer Fläche am Speicher XI und dem BLG-Forum mit Theater und Konzerten im Autokino-Format.

Allerdings mussten die Veranstalter dieses gleich am Sonnabend und Sonntag wieder Tag auf Eis legen. „Wir haben zu wenig Karten verkauft. Viele Parameter waren nicht richtig geschaltet“, sagt Mitorganisator Servet Mutlu. „Die Leute glaubten, der Eintritt koste 60 Euro pro Person und nicht pro Fahrzeug.“ Manche Leute hätten versucht, drei Leute zu buchen, die aber in einem Auto saßen. Das hätte auch eine Verdreifachung des realen Eintrittspreises bedeutet. Die Preise sollen zukünftig auch noch mal umgestaltet werden. Familien mit Kindern sollen für 30 Euro kommen können. Die erste Person im Auto soll 25 Euro zahlen, jeder weitere Erwachsene 20 Euro, sagt Mutlu. Auch das Programm wird umgestaltet. Neuerungen hierzu erscheinen zeitnah auf der Homepage.

Das neue Format hat für die Pandemie-Zeit viel zu bieten. Scheibe sagt vor dem Auftritt: „Ich hoffe, auf die Distanz eine romantische Beziehung zum Publikum aufbauen zu können.“ Er habe das Programm „Distance Romance“ extra für diesen Auftritt zusammengestellt. Es klappt: Die Beziehung zum Publikum in den Autos ist sofort da. Dank runtergekurbelter Fenster ist das Klatschen einiger Zuschauer gut zu hören. Schon nach dem ersten Song wird mittels Hupe applaudiert. „Bitte nur kurz hupen und nicht so laut“, sagt Scheibe. Daraufhin wird das Hupen kürzer und leiser. Etwas später empfiehlt Scheibe auf die Lichthupe umzusteigen. Das tun einige, andere hupen weiter, auch Papiertröten sind zu hören. Begleitet wird Scheibe an diesem Abend vom „Streichquartett de Luxe“ mit internationalen Musikern.

„Auto-Lust-Spiel“: Sound kommt über das Autoradio zu den Zuschauern

Zuschauerin Christina (30) sagt: „Ich finde es ganz angenehm, wieder unter Leuten zu sein. So kann man wieder ein bisschen in die Öffentlichkeit“, sagt sie. Die Bremerin und ihre Freundin haben einiges zum Schlemmen im Auto. Nach dem Konzert sagt sie: „Das war ganz entspannt, eine schöne Atmosphäre. Man konnte nebenbei etwas schnacken.“ Wie auch beim Autokino auf der Bürgerweide wird der Ton am Speicher XI über UKW an die Autos gesendet. Außerhalb der Autos ist es sehr still, Streicher, Klavier und Gesang sind nur ganz leise zu hören. Die Musiker wirken auf Abstand klein, erscheinen aber auf zwei großen LED-Wände oft in Nahaufnahmen. Insgesamt fünf Kameras, zwei davon auf den Schultern von Kameramännern, erlauben ein abwechslungsreiches Geschehen auf den LED-Wänden.

Am Eröffnungstag ist auch das Kinderstück „Der Schlüssel zum Glück“ vom Hafenrevuetheater zu sehen, eine Exkursion auf den Dachboden, wo Jonas (Gordon Golletz) und Lily (Janina Schwarz) wichtige Erfahrungen des Lebens besingen. Auf der Bühne halten die beiden Schauspieler vorbildlich Abstand. Claudia aus Bremen sitzt mit zwei Söhnen und einer Tochter in einem der am Nachmittag nur wenigen Autos. Ihr Fazit: „Toll, total super.“

Weitergehen soll es mit dem Auto-Lust-Spiel am 5. Juni. Um 17 Uhr zeigt das Schnürschuhtheater „Aschenputtel“. Abends sind dann Konzerte mit den Pianisten Minako Schneegass (20.30 Uhr) und Parvis Hejazi (22 Uhr) auf der Bühne geplant.

Neue Termine im Netz unter www.autolustspiel.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

Bremen liegt bei der Versorgung Schwerverletzter überm Schnitt

Bremen liegt bei der Versorgung Schwerverletzter überm Schnitt

Verkürztes Vergnügen in Bremen

Verkürztes Vergnügen in Bremen

Palmen und Livekonzerte in Bremen: Mit Aktionstagen durch den Sommer in der City

Palmen und Livekonzerte in Bremen: Mit Aktionstagen durch den Sommer in der City

Tödlicher Verkehrsunfall in Bremen-Walle

Tödlicher Verkehrsunfall in Bremen-Walle

Kommentare