Staatsanwaltschaft lässt PKK-Mitglied in Bremen verhaften

Bremen/Celle - Die Polizei hat am Mittwoch in Bremen ein Mitglied der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verhaftet.

Der 38-Jährige soll seit Mitte 2013 als Gebietsleiter rund um Oldenburg und Hamburg für die in der EU als terroristische Vereinigung eingestufte PKK tätig gewesen sein. Dort habe er sich unter anderem um organisatorische und propagandistische Angelegenheiten gekümmert, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Celle mit. Das Oberlandesgericht Celle hatte am 4. November einen Haftbefehl wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung gegen den türkischen Staatsbürger erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare