Prozess gegen 31-Jährigen wegen Geiselnahme: Bewährungshelferin sagt aus

Staatsanwalt will Sicherungsverwahrung prüfen

Ein Mann versteckt sein Gesicht hinter einem Prospekt. Neben ihm steht ein Mann in Robe.
+
Entführte seinen zweijährigen Sohn: Der 31-jährige Angeklagte muss mit einer Haftstrafe von mindestens fünf Jahren rechnen.

Weiter geht es im Prozess um die Entführung eines zweijährigen Jungen. Droht dem Angeklagten die Sicherheitsverwahrung?

  • Auf Entführung stehen fünf Jahre Mindesthaft.
  • Angeklagter war zeitweilig in Forensik untergebracht.
  • Psychiatrisches Gutachten wird verlesen.

Bremen – Der Prozess um die Geiselnahme eines zweijährigen Jungen in Bremerhaven ist am Freitag vor dem Landgericht Bremen mit der Vernehmung weiterer Zeugen fortgesetzt worden. Neben einer Bekannten des 31-jährigen Angeklagten, die mit dem Mann im August zunächst festgenommen wurde, sagte auch die Bewährungshelferin des Mannes aus. Im Zentrum stand jedoch die Frage, inwieweit der Angeklagte schuldfähig handelte – und ob sogar eine Sicherungsverwahrung in Betracht komme.

Fünf Jahre Mindesthaft – so sieht es das Strafgesetzbuch bei einer Verurteilung wegen Geiselnahme vor. Hinzu kommen, so sieht es nach der aktuellen Beweisaufnahme aus, unter anderem schwere räuberische Erpressung, Fahren ohne Führerschein sowie Angriff auf Vollstreckungsbeamte und gefährliche Körperverletzung. Nachdem der Mann im August 2020 zunächst ins Wohnhaus seiner Schwiegereltern eindrang und unter Vorhalt eines Messers und einer Schreckschusspistole seine Ex-Freundin dazu zwang, den gemeinsamen Sohn herauszugeben, lieferte sich der 31-Jährige am Folgetag eine Verfolgungsjagd mit dem Mobilen Einsatzkommando. Zu Prozessauftakt am Mittwoch räumte der Mann die Taten umfangreich ein, betonte jedoch wiederholt, dass er zum Tatzeitpunkt betrunken gewesen sei (wir berichteten).

Während das Gericht unter Vorsitz von Richterin Andrea Schneider daran keine Zweifel hat, dass der Mann Alkohol konsumiert hatte, steht bislang nicht fest, inwieweit dies auch eine verminderte Schuldfähigkeit zur Folge gehabt haben könnte.

Verminderte Schuldfähigkeit

Weder eine Zeugin (45), die am zweiten Tag der Entführung mit dem Angeklagten unterwegs war und kurzzeitig festgenommen wurde, noch die langjährige Bewährungshelferin des 31-Jährigen konnten dazu konkrete Aussagen treffen. Was die Bewährungshelferin jedoch sagen konnte, war: Der Mann steht seit 2011 wegen diverser Delikte unter Führungsaufsicht, seit 2018 kümmerte sich die 39-Jährige im Rahmen ihrer Tätigkeit um den Mann, der zwischenzeitlich in einer forensischen Klinik und später in einem sozialtherapeutischen Wohnheim für Suchtkranke untergebracht war.

Auch die jetzt angeklagten Taten beging der Mann unter laufender Bewährung – und laut Staatsanwalt müsse eine Sicherungsverwahrung des Mannes „ernsthaft geprüft“ werden. Sollte diese angeordnet werden, würde der Angeklagte trotz verbüßter Haftstrafe nicht vorläufig aus dem Gefängnis entlassen. Jedes Jahr müsste dann neu geprüft und bewertet werden, ob er für die Allgemeinheit eine Gefahr darstellt. Das Gericht untersucht nun, ob die formellen Voraussetzungen dafür überhaupt gegeben seien, sagte Richterin Schneider.

Zentral soll in diesem Zusammenhang auch das psychiatrische Gutachten sein, welches am nächsten Verhandlungstag – Montag, 1. Februar – verlesen werde, hieß es. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Meistgelesene Artikel

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung
Corona-Ambulanz am Klinikum Mitte eröffnet

Corona-Ambulanz am Klinikum Mitte eröffnet

Corona-Ambulanz am Klinikum Mitte eröffnet
Zum Date ins Geschäft

Zum Date ins Geschäft

Zum Date ins Geschäft
Bremer Innenstadt: CDU wettert gegen Online-Umfrage

Bremer Innenstadt: CDU wettert gegen Online-Umfrage

Bremer Innenstadt: CDU wettert gegen Online-Umfrage

Kommentare