Nächtliche Blutsauger

Bremer Spürhunde erschnüffeln lästige Bettwanzen

Oftmals sind Bettwanzen ein ungewolltes Mitbringsel aus dem Urlaub. Zu Hause werden sie schnell zur Plage. Die Bremer Firma JamiroTec und ihre trainierten Spürhunde sagen den Blutsaugern den Kampf an.

Niedersachsen – Oftmals bringen deutsche Urlauber unbemerkt Bettwanzen mit nach Hause. Die Tiere nisten sich im heimischen Schlafzimmer ein und vermehren sich rasend schnell. Die Eier für 300 Nachkommen kann ein einziges Weibchen in sich tragen. Das Umweltbundesamt ist besorgt über den „Siegeszug“ der Schädlinge in Europa.

Schädling:Bettwanze
Wissenschaftlicher Name:Cimex lectularius
Familie:Plattwanzen (Cimicidae)
Klasse:Insekten (Insecta)
Ordnung:Schabelkerfe (Hemiptera)

Die Firma JamiroTec aus Bremen erklärt den Bettwanzen mithilfe von professionell ausgebildeten Spürhunden den Krieg. Das Unternehmen wurde von der Delmenhorsterin Claudia Kasiq im Jahr 2014 gegründet und zählt mittlerweile fast 30 Mitarbeiter an vier Standorten. Ganzer Stolz der Firma sind die beiden ausgebildeten Spürhunde Jamiro und Ramirez sowie „Azubi“ Meilo. Auf Kommando erschnüffeln die Labradore hochkonzentriert die lebenden Bettwanzen.

Trainiert werden die Spürhunde mittels Zielobjektsuche von der professionellen Trainerin Sabine Mühlbradt. Dazu werden laufend Wanzen benötigt, die per Post in einem Plastikröhrchen von einem Institut in London versandt werden. Umgerechnet kosten die Wanzen rund 2,30 Euro. Gefüttert werden die Schädlinge von der Firmengründerin oder ihrem Mann. Mit dem eigenen Blut.

Labrador-Spürhund Jamiro erschnüffelt eine Bettwanze.

Bettwanzen bevorzugen menschliches Blut

Die Hauptwirte von Bettwanzen sind Menschen. Im Schutz der Dunkelheit kommen die Insekten aus ihren Verstecken und saugen das Blut ihrer schlafenden Opfer. Viele Stiche werden gar nicht erst erkannt, aber es kann auch zu Hautreizungen, Blasen oder Quaddeln kommen. Krankheiten übertragen Bettwanzen keine.

Um Bettwanzen vorzubeugen, sollte man sein Hotelzimmer vor dem Bezug auf die Schädlinge prüfen und die Kleidung in einem verschlossenen Koffer aufbewahren. Nach dem Urlaub sollte man auch ungetragene Wäsche bei sechzig Grad waschen. Den Koffer kann man sowohl im Urlaub, als auch zu Hause in der Badewanne auspacken. Dort sieht man die Blutsauger sofort.

Bei einem Bettwanzenbefall empfielt Claudia Kasiq als Erstmaßnahme doppelseitiges Klebeband um das Bett herum zu legen. Daran bleiben die meisten Wanzen kleben. Um die Wanzen jedoch vollständig loszuwerden, müssen sie aufgespürt und mit Insektiziden, hoher Hitze oder Kälte bekämpft werden. Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, muss ein Schädlingsbekämpfer gerufen werden. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen
Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August
Heftiger Crash in Bremerhaven: Vier Verletzte

Heftiger Crash in Bremerhaven: Vier Verletzte

Heftiger Crash in Bremerhaven: Vier Verletzte
Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Kommentare