Feuer in Bremer Sporthalle offensichtlich Brandstiftung

Bremen - Der Brand in einer als Flüchtlingsunterkunft angedachten Bremer Sporthalle ist offensichtlich vorsätzlich gelegt worden.

Die Polizei könne nicht ausschließen, dass der Tat eine politische Motivation zugrunde liege, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. Der Saatsschutz ermittele. Das Feuer hatte die Sporthalle im Bremer Stadtteil Findorff am Montag vorerst unbenutzbar gemacht. Die Halle war als baldige Unterkunft für Flüchtlinge im Gespräch. Am Montag war ursprünglich eine Begehung durch die Sozial- und Sportbehörde geplant, um zu prüfen, ob die Halle dafür geeignet wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare