Sozialressort lässt Bürgerweide als Standort für Notunterkünfte prüfen

Das Bayernzelt als Asylheim?

+
Aufbauarbeiten für den heute beginnenden Freimarkt auf der Bremer Bürgerweide. Wenn der Rummel im November beendet ist, könnte der Platz in eine Zeltstadt für Asylbewerber verwandelt werden. Noch wird die Option geprüft. Klar ist, dass das Bayernzelt als Asylunterkunft zur Verfügung stünde.

Bremen - Jetzt rückt auch die Bürgerweide bei der Unterbringung von Asylbewerbern in den Fokus. Das Sozialressort lässt prüfen, ob hier nach dem Freimarkt (er dauert von heute bis zum 1. November) Zelte oder Leichtbauhallen als Notunterkünfte für Flüchtlinge aufgestellt werden können.

„Es gibt dazu erste Überlegungen und einen Grobentwurf von Immobilien Bremen“, sagte gestern Nachmittag Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne). Allerdings gebe es noch einige Hürden zu überwinden. So gastiere nach dem Freimarkt der Circus Roncalli auf dem Platz. Außerdem sei die Bürgerweide Hubschrauberlandeplatz bei Notfalleinsätzen. Geklärt sei lediglich, dass das Bayernzelt stehenbleiben und als Asylunterkunft dienen könnte. Dazu müssten unter anderem Sanitärcontainer aufgestellt werden, im Zelt könnten einzelne Kabinen abgeteilt werden. „Das Zelt steht zur Verfügung, sämtliche Rahmenbedingungen müssen wir aber erst noch klären“, sagte Stahmann,

Die Senatorin kündigte ferner an, dass sechs weitere Sporthallen als Notunterkünfte geprüft würden. Gemeinsam mit dem Landessportbund und dem Bildungsressort sei eine Reihenfolge festgelegt worden. Geprüft werden danach in absteigender Reihenfolge die Hallen an den Oberschulen Sandwehen und Lerchenstraße, an der Marie-Curie-Schule, der Gesamtschule Ost und am Schulzentrum Alwin-Lonke-Straße sowie an der Grundschule Nordstraße. Ob und wann welche Halle genutzt werde, sei offen. Geprüft wird zudem, ob weitere der 14 Etagen im Bundeswehrhochhaus bewohnbar gemacht werden können. Bisher leben hier auf sechs Etagen 200 Menschen. Mit einem Umbau könne man möglicherweise Platz für 270 weitere Asylbewerber schaffen, so Stahmann.

gn

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

Kommentare