Geschäfte in City und Viertel öffnen ihre Türen

Verkaufsoffener Sonntag in Bremen

+
Lebkuchenherzen in der Lloyd-Passage: Der Sonntag ist zum Freimarktsfinale verkaufsoffen.

Bremen - Der letzte verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres in der Bremen City steht im Zeichen des 982. Freimarkts. Während auf der Bürgerweide die Karussells ihre letzten Runden drehen, es in der ganzen Stadt nach Zuckerwatte duftet und die grün-weißen Werder-Kicker auf Punktejagd (und vielleicht ja auch mal auf Torejagd) gehen, öffnen die Geschäfte in der Innenstadt und am Viertel am Sonntag, 29. Oktober, von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Im „Citylab“ im früheren Lloydhof findet der dritte „Manufaktur Makers Market“ von der Nur-Manufaktur statt. Dabei sollen die Besucher „die Gesichter hinter den Bremer Produkten kennenlernen“. Im Laborraum des „Citylabs“ stellen Bremer Künstler ihre Werke von Max Beckmann vor und verkaufen eigene Produkte auf dem Künstlermarkt. Ab 19  Uhr wird das Theaterstück „Mabek – Das Kostümfest“ dort aufgeführt. 

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriger verletzt sich bei Unfall in Bremen schwer

Zehnjähriger verletzt sich bei Unfall in Bremen schwer

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Kommentare